AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

BundesligaKlaus Schmidt ist nicht mehr Mattersburg-Trainer

Der steirische Trainer Klaus Schmidt und Bundesligist Mattersburg gehen getrennte Wege.

FUSSBALL: TIPICO-BUNDESLIGA / QUALIFIKATIONSRUNDE: SK RAPID WIEN - SV MATTERSBURG
© APA/EXPA/FLORIAN SCHROETTER
 

Fußball-Bundesligist SV Mattersburg und Klaus Schmidt gehen offenbar getrennte Wege. Der Steirer, der die abgelaufene Meisterschaft mit den Burgenländern auf Platz acht beendet hatte, wird laut Informationen von Sky Sport Austria und der Burgenländischen Volkszeitung (BVZ) in der kommenden Saison nicht mehr SVM-Trainer sein. Schmidt hatte das Amt im Herbst 2018 von Gerald Baumgartner übernommen.

Mattersburg setzt laut den Berichten künftig auf den bisherigen Leiter der Akademie Burgenland Franz Ponweiser sowie Amateure-Trainer Markus Schmidt als neues Trainerteam. Dies bestätigte auch Clubchef Martin Pucher der BVZ. Ponweiser (43) werde das Amt demnach vorerst interimistisch ausüben und gleichzeitig auch sportlicher Leiter sein. Von den Club-Verantwortlichen war für die APA vorerst niemand erreichbar.

Kommentare (3)

Kommentieren
einmischer
0
1
Lesenswert?

SVM

Also laut KRONE hat Klaus Schmidt selber hingeschmissen

Antworten
FALDU
2
22
Lesenswert?

Trainerentlassungen

Das nun beinahe schon alle Bundesligavereine ihre Trainer ausgetauscht oder entlassen hat, entbehrt sich schön langsam jedweder Logik.
Meiner Meinung sind es nicht immer nur die Trainer, sondern die vielen unfähigen
Funktionäre die sich mit allen möglichen Titeln schmücken, aber von diesem Geschäft sehr wenig Ahnung haben und somit die Vereine ruinieren.

Antworten
schteirischprovessa
1
25
Lesenswert?

Mattersburg hat unter Klaus Schmidt über die Verhältnisse unter

Berücksichtigung der Qualität des Kaders und des Budgets gespielt. Dieser Trainerwechsel erscheint vollkommen sinnlos.

Antworten