AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Klub dementiert Zidane soll zu Juventus gehen

Zinedine Zidane soll nach Medienberichten Sportdirektor bei Juventus Turin werden und könnte so auf seinen ehemaligen Schützling Cristiano Ronaldo treffen. Die Klubführung dementierte allerdings vehement.

Ein gutes Team: Ronaldo und Zidane
Ein gutes Team: Ronaldo und Zidane © (c) APA/AFP/GERARD JULIEN (GERARD JULIEN)
 

Eigentlich wollte er ja eine Pause machen vom Fußball. Nun aber könnte Zinedine Zidane wieder schnell im Geschäft sein. Wie spanische Medien berichten, soll Zidane bei seinem ehemaligen Klub Juventus Turin als Sportdirektor anfangen. Es wäre der zweite Coup des italienischen Rekordmeisters nach der Verpflichtung von Weltfußballer Cristiano Ronaldo. Zidane (46) hatte mit Real Madrid um Ronaldo in den vergangenen drei Jahren jeweils die Champions League gewonnen. Nach dem jüngsten Coup im Mai gegen den FC Liverpool war der einstige Weltklasse-Spieler zurückgetreten.

In Turin, wo er zwischen 1996 und 2001 spielte, soll er ab Oktober der sportlichen Leitung um Sportdirektor Fabio Paratici zur Seite stehen. Das berichtet das Internetportal Libertad Digital unter Berufung auf Quellen aus dem Umfeld von Juve-Präsident Andrea Agnelli.

Klub will davon nichts wissen

Juventus Turin hat dementiert das sofort. Es handle sich um eine Nachricht ohne jede Grundlage, hieß es aus Kreisen des italienischen Double-Gewinners am Mittwoch. 

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

AIRAM123
0
0
Lesenswert?

Bitte nicht

... Danke

Antworten