4,5 MilliardenUnsummen für TV-Rechte der Premier League

Die englische Fußball-Premier League hat den Großteil der Fernsehrechte für Großbritannien für rund 4,5 Milliarden Pfund (rund 5 Milliarden Euro) an den TV-Sender Sky und die BT Group verkauft.

TV-Rechte für solche Szenen kosten viel Geld
TV-Rechte für solche Szenen kosten viel Geld © (c) AP (Alastair Grant)
 

Es handelt sich bei den Verkäufen der TV-Rechte um 4,5 Milliarden Pfund um fünf von sieben Übertragungspaketen für die drei Saisonen von 2019/20 bis 2021/2022 in der Premier League.

Sky Sports erhielt demnach den Zuschlag für vier Pakete mit 128 Spielen. BT (British Telecommunications) erwarb die Rechte für 32 Spiele am Sonntagmittag. Insgesamt wurden 200 Spiele ausgeschrieben, die verbliebenen 40 Spiele sind in zwei gleichgroße Pakete aufgeteilt. Sie umfassen jeweils die Rechte für zwei komplette Runden.

Insgesamt erlöste der Verkauf der fünf Pakete mit den 128 Spielen 4,464 Milliarden Pfund. Zum Vergleich: Für den letzten Fernsehvertrag hatten Sky und BT 5,14 Milliarden Pfund bezahlt und dafür die Rechte für 168 Spiele erhalten. Es war der höchstdotierte Fernsehvertrag für eine Fußball-Liga, der je abgeschlossen wurde.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.