Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Europa LeagueInter Mailand und Manchester United im Halbfinale

Inter Mailand steht nach einem 2:1 über Leverkusen im Halbfinale der Europa League. Manchester United setzte sich gegen den FC Kopenhagen nach Verlängerung mit 1:0 durch.

Barella (links) traf zum 1:0 für Inter © AFP
 

Inter Mailand und Manchester United stehen im Halbfinale der Europa League. Die Italiener setzten sich in Düsseldorf in dem in nur einem Spiel ausgetragenen Viertelfinale gegen Leverkusen mit 2:1 durch. LASK-Bezwinger Manchester United musste in Köln gegen den FC Kopenhagen nach einem 0:0 nach 90 Minuten in die Verlängerung und setzte sich dort mit 1:0 durch.

Inter hatte gegen Leverkusen, wo ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger bis zur 68. Minute mit von der Partie war, rasch eine 2:0-Führung herausgeschossen. Barella brachte die Mailänder in der 15. Minute in Führung, Belgiens Topstar Lukaku erhöhte in der 21. Minute auf 2:0. Doch Leverkusen schlug nur drei Minuten später zurück - Havertz verkürzte auf 1:2. In der 28. Minute wurde den Italienern ein Elfmeter nach Anruf des VAR nicht gegeben.

Nach der Pause erhöhten die Deutschen den Druck, Mailand verlagerte sich hingegen mehr aufs Kontern und fand auch einige Chancen vor. Am Ende fiel aber kein Treffer mehr (Inter wurde nach einer VAR-Entscheidung noch ein Elfmeter aberkannt) und so konnten die Italiener über den Aufstieg ins Halbfinale jubeln.

Drei Tore aberkannt

In Köln kam der Videoassistent in der torlosen ersten Hälfte gleich zweimal zum Einsatz. Beide Mal zuungunsten von Manchester. In der 22. Minute wurde zu Recht ein Elfmeter nicht gegeben,  in der ersten Minute der Nachspielzeit wurde der vermeintliche Treffer von Mason Greenwood zum 1:0 wegen Abseits zu Recht aberkannt. 

Nach dem Seitenwechsel ging es in derselben Tonart weiter. Manchester drückte, doch Tor wollte keines gelingen. In der 57. Minute nagelte Greenwood den Ball an den Pfosten der Dänen, in derselben Minute wurde ein Treffer von Marcus Rashford wegen Abseits aberkannt.

Entscheidung in der Verlängerung

Auch danach fanden die Engländer noch einige dicke Chancen vor, Tor wollte aber keines gelingen. Daher ging es in die Verlängerung. Und dort ging Manchester in der 95. Minute dank eines verwandelten Elfers von Bruno Fernandes mit 1:0 in Führung. Kopenhagen konnte dem nichts mehr entgegensetzen und so steht ManUnited im Halbfinale.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.