Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Arsenal-StarSicherheitsgründe: Darf Mkhitaryan nicht zum Europa-League-Finale?

Weil das Europa-League-Finale in Aserbaidschan stattfindet, muss Arsenal-Star Henrikh Mkhitaryan möglicherweise zuschauen. Aus Sicherheitsgründen.

Henrikh Mkhitaryan
© APA/AFP/IKIMAGES/IAN KINGTON
 

Am 29. Mai kommt es in Baku zum Europa-League-Finale zwischen dem FC Arsenal und Frankfurt-Bezwinger Chelsea.

Und Arsenal-Star Henrikh Mkhitaryan wird dem Spiel möglicherweise fern bleiben müssen. Nein, der 30-Jährige ist weder verletzt noch gesperrt. Sein Klub sorgt sich um die Sicherheit des Armeniers.

Weil das Finale eben in Aserbaidschan stattfindet und das Land mit Mkhitaryans Heimat Armenien schon seit Jahren in einem politischen Konflikt liegt, könnte alleine die Einreise des Fußballers schwierig werden. Die Regierung Aserbaidschans müsste diese erst genehmigen.

"Wir ersuchen die UEFA um Garantien, dass es sicher sein wird für ihn, nach Baku zu reisen", erklärte ein Arsenal-Sprecher.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren