AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Europa-League-FinaleGriezmann schießt Atletico zum Titel

Zwei Tore von Griezmann, ein Tor von Gabi besorgen Atleticos 3:0 gegen Olympique Marseille. Es war möglicherweise Griezmanns letztes Spiel für Atletico Madrid - Barcelona zeigt intensiv Interesse am Franzosen.

FBL-EUR-C3-MARSEILLE-ATLETICO-FINAL
Antoine Griezmann erledigte Marseille mit zwei Toren © APA/AFP/FRANCK FIFE
 

Es war ein Finale, dass ganz besonders von Taktik geprägt war. Atletico tat über 90 Minuten, was die Madrilenen am besten können: konzentriert und kompakt verteidigen nämlich - und in der Offensive dann eiskalt zuschlagen. Olympique Marseille machte im Finale in Lyon lange Zeit den aktiveren Eindruck, am Schluss jubelten aber Antoine Griezmann und Kollegen.

Steven Mandanda, der Stammtorhüter von Marseille spielte erst sein drittes Spiel seit Anfang April, bediente in der 21. Minute aus dem Strafraum heraus einen Mitspieler der per Stoppfehler die Offensive der Mannschaft von Diego Simeone - ein schneller Pass in die Spitze auf Griezmann, der von Barcelona intensiv umworben ist, und die Madrilenen führten.

TOPSHOT-FBL-EUR-C3-MARSEILLE-ATLETICO-FINAL
Foto © APA/AFP/JEFF PACHOUD

Verdient? Eigentlich nicht. Abgebrühter war Atletico. Und auf den einzelnen Positionen qualitativ hochwertiger besetzt. Vor allem als nach 32 Minuten Marseille-Kapitän Dimitri Payet angeschlagen ausgetauscht werden musste. Die Tränen standen dem schussgewaltigen Franzosen im Gesicht.

Und Payets Blick wurde nicht fröhlicher. Verantwortlich dafür war wieder Griezmann. Der Franzose, große Tricolore-Hoffnung bei der WM in Russland, machte den zweiten Treffer. Prädikat: Weltklasse! Der Stürmer wurde (in einem Konter) fein in Szene gesetzt, nahm den Ball stark bedrängt an und mit und ließ Mandanda mit einem feinen Lupfer keine Chance (49.).

Foto © AP

Danach war das Spiel erledigt. Vom forschen Auftritt der Franzosen war nichts mehr zu sehen, die Madrilenen waren in jedem Mannschaftsabschnitt besser aufgestellt. Die Mannschaft von Diego Simeone, der das Spielgeschehen von der Tribüne mitverfolgen musste, war in Verteidigung, Mittelfeld und Angriff die bessere Mannschaft. Nur auf der Torhüterposition war das nicht ganz klar - liegt aber einzig und allein daran, dass die Vergleichsmöglichkeit zwischen Mandanda und Jan Oblak fehlte. Der Slowene musste sich nicht ein einziges Mal auszeichnen. Als Konstantinos Mitroglou nämlich einen Kopfball an den Innenpfosten setzte (81.) blieb Oblak auch nahezu regungslos. Gabis 3:0 in der 89. Minute war nur noch Draufgabe.

Für Atletico ist es der dritte Titel in der Europa League - bei drei Finalteilnahmen. Noch öfter konnte nur Sevilla den Titel gewinnen (5). Möglicherweise war es Griezmanns letztes Spiel für Atletico Madrid, Barcelona würde ihn gerne in den eigenen Reihen haben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.