Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Deutsche BundesligaKöln-Fan kündigt Mitgliedschaft wegen Moschee auf Trikot

Ein Fan des 1. FC Köln kann sich mit "Moslems und Moscheen" nicht identifizieren und kündigt wegen des neuen Trikots die Mitgliedschaft bei den Geißböcken. Der "effzeh" bestätigt die Kündigung gerne.

© (c) imago images/Herbert Bucco (Herbert Bucco via www.imago-images.de)
 

Auf dem neuen Trikot des deutschen Bundesligisten FC Köln wird die Skyline von Köln zu sehen. Und die umfasst neben dem Rhein und dem Kölner Dom eben auch die Zentralmoschee Köln. Einem Anhänger des deutschen Kultklubs gefällt das gar nicht. Er kündigt die Mitgliedschaft, wie der FC auf Twitter offenlegte - und die Kölner stört das gar nicht.

Der Fan könne sich nicht mit Moslems und Moscheen identifizieren und trete daher der "Glaubensgemeinschaft 1. FC Köln" aus. Der Fan schlägt weiter vor, die Kölner sollen im nächsten Jahr in rosaroten Trikots antreten - "dann wäre die Weltoffenheit perfekt".

Der Verein fragt in seinem Tweet lediglich, ob der Fan denn die effzeh-Charta nicht gelesen habe. Im Leitbild des Vereins sind die Normen und Werte für das Miteinander zwischen Klub und Fans zusammengefasst. Elf Artikel umfasst die Charta, die Grundaussage: "Wir wollen Toleranz, Fairness, Offenheit und Respekt – immer und überall."

Dass die in der Zentralmoschee in Köln gepredigten religiösen Ansichten der Vereins-Charta widersprechen würde, merken andere Fans an.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

georgXV
1
4
Lesenswert?

Islam

und die Islamisierung unserer westlichen Wertegemeinschaft schrietet weiter voran ...

georgXV
1
1
Lesenswert?

???

sorry ... schreitet ...