Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Deutsche BundesligaVfl Wolfsburg machte 45 Millionen Euro Verlust - VW-Konzern springt ein

Der VfL Wolfsburg zahlt weiter einen hohen Preis für den sportlichen Misserfolg und die hohen Kaderkosten der jüngeren Vergangenheit.

Vfl Wolfsburg
Der Vfl Wolfsburg machte mit 45 Millionen Verlust © AP
 

Wie aus den am Donnerstag von der Deutschen Fußball Liga veröffentlichen Finanzkennzahlen der 36 Erst- und Zweitliga-Clubs hervorgeht, hat der VfL in der Saison 2018/19 mit 44,796 (Vorjahr: minus 19,71) Millionen Euro den höchsten Verlust erwirtschaftet.

Als Tochtergesellschaft von VW profitiert die VfL Wolfsburg Fußball GmbH allerdings von einem Gewinnabführungsvertrag mit dem Volkswagen-Konzern. Der regelt, dass VW alle Gewinne der Fußballer einstreicht, aber auch die Verluste ausgleichen muss.

 

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren