AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Razzia bei FußballprofiMetzelder: Verdacht auf Kinderpornografie

Der 47-fache deutsche Nationalteamspieler Christoph Metzelder soll kinderpornografisches Material verbreitet haben.

FUSSBALL - DFL, HSV vs Schalke
Metzelder spielte 47 Mal für das deutsche Nationalteam © GEPA pictures
 

Noch ist es erst ein schlimmer Verdacht, doch die Staatsanwaltschaft bestätigte Ermittlungen gegen Christoph Metzelder. Laut "Bild"-Zeitung soll der 38-Jährige unter dem Verdacht stehen, kinderpornografisches Material verbreitet zu haben. Festgenommen wurde der Deutsche in der Sportschule Hennef, wo er einen Trainingslehrgang absolvierte. Im Haus des ehemaligen Vize-Weltmeisters in Düsseldorf sollen bei einer Hausdurchsuchung Handy und Computer sichergestellt worden sein.

Eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hamburg sagte der "Bild"-Zeitung, "ein 38-jähriger Deutscher" werde der Verbreitung kinderpornografischer Schriften verdächtigt. "Dazu gehören auch digitale Bildaufnahmen. In diesem Zuge wurden Durchsuchungsbeschlüsse beim Amtsgericht Hamburg erwirkt. Diese wurden vollstreckt."

Aufmerksam sollen die Ermittler auf Metzelder, der unter anderem bei Dortmund, Schalke sowie Real Madrid gespielt und für das deutsche Nationalteam 47 Länderspiele absolviert hat, geworden sein, weil seine Hamburger Freundin der Polizei 15 kinderpornografische Fotografien vorgelegt hat, die ihr der ehemalige Fußballer (für ihn gilt die Unschuldsvermutung) per WhatsApp geschickt haben soll.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren