AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ante RebicHütters Frankfurt gewinnt gegen Düsseldorf und verliert Topstürmer

Eintracht Frankfurt hat nach dem Einzug in die Gruppenphase der Europa League in der deutschen Fußball-Bundesliga den nächsten Erfolg eingefahren.

Ante Rebic
Gegen Straßburg spielte Ante Rebic noch für Frankfurt © APA/AFP/DPA/ARNE DEDERT
 

Das Team von Coach Adi Hütter setzte sich am Sonntag zum Abschluss der 3. Runde zu Hause gegen Fortuna Düsseldorf mit 2:1 (0:1) durch und ist mit sechs Punkten Siebenter. Dabei fehlte Stürmer Ante Rebic, der zum AC Milan wechselt.

Frankfurts Neuzugang Bas Dost sorgte in der 57. Minute für den Ausgleich, ehe Goncalo Paciencia im Finish (86.) den zweiten Sieg der Hessen perfekt machte. Die Gäste waren durch Rouwen Hennings (34.) in Führung gegangen. ÖFB-Teamverteidiger Martin Hinteregger spielte bei Frankfurt durch, aufseiten der Fortuna fehlten die beiden Österreicher Markus Suttner (Magen-Darm-Infekt) und Kevin Stöger (verletzt).

Der 25-jährige Rebic war auf eigenen Wunsch hin gar nicht mehr im Kader gestanden und flog am Sonntagabend nach Mailand. "Es war sein ganz großer Wunsch, nach Italien zu gehen. Er sucht eine neue Herausforderung", sagte Sportvorstand Fredi Bobic bei Sky. Die Ablösesumme soll kolportierte 40 Millionen Euro betragen. Rebic war im Sommer 2016 zunächst für ein Jahr vom AC Fiorentina auf Leihbasis zur Eintracht gekommen, 2017 wurde er für rund zwei Millionen Euro fest verpflichtet. Für die Frankfurter bestritt der kroatische Vize-Weltmeister insgesamt 100 Pflichtspiele, in denen er 25 Tore erzielte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren