RelegationDurchatmen bei Wolfsburg, Teil I

Beim VfL Wolfsburg liegt nach dem Hinspiel der Bundesliga-Relegation alles im grünen Bereich. Sie feierten gegen Holstein Kiel einen 3:1-Sieg. das Rückspiel steigt am Montag.

Wolfsburger jubeln
© APA/AFP/dpa/SWEN PFORTNER
 

Der VfL Wolfsburg ist seiner 22. Saison in der Fußball-Bundesliga einen großen Schritt näher gekommen. Die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia gewann das Hinspiel in der Relegation gegen den Zweitliga-Dritten Holstein Kiel daheim letztlich glücklich mit 3:1 (2:1). Im vergangenen Jahr hatten die "Wölfe" in den Ausscheidungsspielen gegen Eintracht Braunschweig die Oberhand behalten. Kiel würde im Rückspiel am Montag ein 2:0 zum erstmaligen Bundesliga-Aufstieg reichen. Sollten die Wolfsburger im Holsteinstadion zwei Treffer erzielen, benötigte das Team von Holstein-Trainer Markus Anfang einen Erfolg mit drei Toren Unterschied.

Für den Bundesliga-16. trafen Divock Origi (13.), Josip Brekalo (40.) und Yunus Malli (56.). Kingsley Schindler gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für den Zweitliga-Dritten (34.), bei dem Niklas Hoheneder auf der Bank saß.

Kommentieren