Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

FußballVorrundenspiel in Champions-League-Quali wegen Corona-Fällen abgesagt

Zwei Spieler des kosovarischen Teams Drita wurden positiv getestet. Gesamtes Team muss in Quarantäne.

© AFP
 

Das entscheidende Vorrundenspiel in der Qualifikation zur Fußball-Champions-League zwischen KF Drita (Kosovo) und dem FC Linfield (Nordirland) kann wegen zwei Corona-Fällen nicht gespielt werden. Nachdem zwei Spieler des kosovarischen Meisters positiv getestet worden sind, befindet sich das gesamte Team nach Anordnung der Schweizer Behörden in Quarantäne.

Eine Entscheidung über die Wertung des Spiels trifft nun die zuständige Kommission der Europäischen Fußball-Union. Laut UEFA-Protokoll wäre eine Verlegung nur noch bis zum 14. August möglich. Kann kein neuer Termin gefunden werden oder Drita keine Mannschaft stellen, wird das Spiel mit einem 3:0-Sieg für Linfield gewertet.

Ursprünglich hätte am Dienstagabend in Nyon gespielt werden sollen. Der Sieger darf in der ersten Qualifikationsrunde zur Königsklasse starten, die am 18. August beginnt. Gegner ist Legia Warschau.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren