AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

RekordverdächtigÖsterreich im Champions-League-Frühjahr stark vertreten

Während David Alaba in den vergangenen Jahren aus rot-weiß-roter Sicht Alleinunterhalter in der Königsklasse war, wird man in dieser Saison im Achtelfinale mehreren österreichischen Kickern auf die Beine schauen dürfen.

Wir stehen zusammen – das bedeutet:
Seite an Seite mit unseren Lesern, gemeinsam durch die Krise.

Deshalb bieten wir allen Leserinnen und Lesern freien Zugang zu allen Texten, multimedialen Angeboten und Informationen rund um den Ausbruch des Coronavirus und darüber hinaus. Melden Sie sich an und nutzen Sie die Kleine Zeitung Website, App, und E-Paper während dieser schwierigen Zeiten kostenlos.

JETZT kostenlos anmelden

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
SOCCER - UEFA CL, Zenit vs RB Leipzig
Marcel Sabitzer ist mit Leipzig im Achtelfinale der Champions League vertreten © GEPA pictures
 

Hätte Salzburg die Hürde Liverpool genommen, so wären nächstes Jahr im Achtelfinale der Champions League wohl alle Augen in Österreich auf die Bullen gerichtet worden. Dass die Mozartstädter dies nicht geschafft haben, bedeutet aber nicht, dass man im Frühjahr zur Gänze auf rot-weiß-rote Beteiligung in der Königsklasse verzichten muss. Im Gegenteil: Nachdem Bayerns David Alaba in den vergangenen Jahren noch Alleinunterhalter war, ist die österreichische Beteiligung in der Runde der letzten 16 diesmal rekordverdächtig hoch.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren