Champions LeagueSevilla jubelt: "Es war eine unglaubliche, spezielle Nacht"

Sevilla im Freudentaumel, Manchester United im Jammertal. Die Spanier feierten die "unglaubliche Nacht" in Old Trafford. Edin Dzeko führte Rom ins Viertelfinale der Champions League.

FBL-EUR-C1-MAN UTD-SEVILLA
© APA/AFP/OLI SCARFF
 

 "Es war eine unglaubliche, spezielle Nacht in einem besonderen Stadion", sagte Sevilla-Trainer Vincenzo Montella nach dem 2:1 seines FC Sevilla bei Manchester United. "Jose ist ein riesen Trainer und hat sehr viel gewonnen. Heute war er wirklich sehr fair und hat mir nach dem Spiel auch gratuliert", erzählte er über sein Gegenüber Jose Mourinho.

 

Der blieb nüchtern und trocken: "Ich habe schon vor dem Spiel gesagt, dass es kein Drama ist, wenn wir verlieren. Das ist Fußball und nicht das Ende der Welt. Wir haben nicht die Zeit, länger als 24 Stunden traurig zu sein. Am Samstag ist schon das nächste wichtige Spiel" Und er relativierte die Niederlage: "Ich bin hier gesessen und habe mit Porto und Real gewonnen und Manchester ist ausgeschieden. Das ist nichts Neues für den Verein."

 

Nüchtern kommentierten die "Red Devils" das Aus auf Twitter:

Der Held der Roma war Edin Dzeko, der die Römer mit seinem Tor in der 52. Minute zum ersten Mal nach zehn Jahren wieder ins Viertelfinale geschossen hat. "Es war eine großartige Nacht - für mich, den Verein, die Fans. Wir müssen stolz sein, dass wir nach zehn Jahren wieder im Viertelfinale sind."

 

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.