Champions LeagueLeipzig scheitert am Achtelfinale, Liverpool mit Kantersieg

Nichts wurde es mit dem Aufstieg: RB Leipzig unterlag vor eigenem Publikum Besiktas Istanbul mit 1:2 - damit geht es in der Europa League weiter. Dafür sind alle fünf englischen Teams weiter, vier davon als Gruppensieger. Und Liverpool mit einem Schützenfest.

FBL-EUR-C1-LEIPZIG-BESIKTAS
Besiktas siegte in Leipzig 2:1 und kommt ins Achtelfinale © APA/AFP/ROBERT MICHAEL
 

Nichts wurde es mit dem Aufstieg bei der Premiere: RB Leipzig verlor am letzten Spieltag der Champions League Gruppenphase vor eigenem Publikum Besiktas Istanbul, das damit auch im sechsten Spiel ungeschlagen blieb, mit 1:2 und wird im Frühjahr damit statt im Achtelfinale der Meisterliga wie Salzburg "nur" in der Europa League weiterspielen. Kleine Trost: Auch ein Sieg hätte in der Gruppe G nicht geholfen, weil der FC Porto daheim gegen AS Monaco mit 5:2 gewann. Überhaupt gab es viele Tore, gleich 33 Treffer fielen.

HIER geht es zu allen Ergebnissen

Das Spiel des Tages lieferte aber der FC Liverpool, der Spartak Moskau mit 7:0 aus dem Stadion schoss. Coutinho gelang dabei ein Dreierpack, der Ex-Salzburger Sadio Mane traf doppelt, einmal davon mit einem Seitfallzieher allererster Marke. Nur ein Tor fehlte auf den Champions League-Rekord, den auch der FC Liverpool mit einem 8:0 über Besiktas hält. Der Trost: Erstmals seit 2009 zieht Liverpool als Gruppensieger ins Achtelfinale ein.

Die Premier League-Klubs sind damit fast durchwegs allererste Marke: Alle fünf Teams stehen im Achtelfinale, vier davon sogar als Gruppensieger, einzig Chelsea kommt nur als Zweiter weiter.

Und das, obwohl Manchester City bei Schachtjor Donezk die erste Niederlager der Saison erlitt. Die Ukrainer gewannen 2:1 und begleiten die Guardiola-Elf, die vom Trainer eher einen zweiten Anzug hatte verpasst bekommen, ins Achtelfinale. Napoli unterlag zum Abschluss bei Schlusslicht Feyenoord Rotterdam 1:2, wäre aber auch bei einem vollen Erfolg nur in die Europa League umgestiegen.

Auch für Borussia Dortmund sah es im Spiel bei Real Madrid nach wenigen Minuten und einem 0:2-Rückstand schlimm aus, letztlich sorgte Aubameyang aber mit einem Doppelpack für das 2:2, ehe Real doch noch 3:2 gewann. Damit sind die Dortmunder aber trotzdem in der Europa League, wenngleich als Gruppendritter mit nur zwei Punkten. Auch das ist ein Rekord, wenn auch keiner, auf den man stolz sein sollte.

Die Achtelfinalisten:

Gruppensieger: Paris SG, AS Roma, FC Barcelona, Manchester City, 
Besiktas Istanbul, Tottenham, Liverpool, Manchester United

Die Gruppenzweiten: Real Madrid, Juventus Turin, Chelsea, Bayern München, Sevilla, Schachtjor Donezk, FC Basel, FC Porto

Achtelfinalauslosung: Montag, 11. Dezember

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.