Österreichs Torjägerin Nicole Billa bleibt bei der TSG Hoffenheim. Die ÖFB-Legionärin unterschrieb vorzeitig einen neuen Vertrag bis 2024, wie ihr Verein am Freitag mitteilte. In 164 Pflichtspielen erzielte die Nationalteam-Stürmerin 87 Tore, war in der Vorsaison sogar Torschützenkönigin der Liga.

Als Belohnung gab es auch die Auszeichnung als "Deutschlands Fußballerin des Jahres", auch in ihrer Heimat gab es diesen Preis. Deshalb freut sich Ralf Zwanziger, Abteilungsleiter Frauenfußball bei der TSG, über den Verbleib der 26-Jährigen. "Sie hat sich hier in den vergangenen sieben Jahren stetig weiterentwickelt und ist zu einer Führungsspielerin gereift, die nicht nur auf dem Platz sehr wichtig für die Mannschaft ist, sondern auch neben dem Platz große Verantwortung übernimmt."

Billa selbst freut sich ebenfalls: "Es geht mir hier einfach sehr gut, ich fühle mich im Verein und auch in der Region sehr wohl und das weiß ich sehr zu schätzen."