DeutschlandTrainerduo Heraf und Djuricin folgt auf Peter Hyballa bei Türkgücü München

Ex-Ried-Trainer Andreas Heraf hat einen neuen Job gefunden. Der Österreicher wird Cheftrainer bei Türkgücü München und bekommt Hilfe von Goran Djuricin.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
FUSSBALL: TIPICO BUNDESLIGA / QUALIFIKATIONSGRUPPE: SV GUNTAMATIC RIED - TSV PROLACTAL HARTBERG
Andreas Heraf © APA/EXPA/ROLAND HACKL
 

Andreas Heraf hat rund eineinhalb Monate nach seiner Vertragsauflösung bei Fußball-Bundesligist SV Ried eine neue Herausforderung gefunden. Der 54-Jährige wird neuer Cheftrainer beim deutschen Drittligisten Türkgücü München. Für ein rein österreichisches Coaching-Duo sorgt Ex-Rapid-Trainer Goran Djuricin als Co-Trainer. Die Beiden unterzeichneten vorerst einen Vertrag bis Saisonende, wie der Tabellen-16. am Montagnachmittag bekanntgab. Klares Ziel ist der Klassenerhalt. Bis Ende November war Ex-Sturm-Trainer Peter Hyballa beim bayrischen Klub tätig, ehe Alper Kayabunar zuletzt interimistisch übernahm.

Nach 20 Partien hat der mittlerweile acht Spiele sieglose Klub nur zwei Zähler Luft zur vier Teams umfassenden Abstiegszone. Die Frühjahrssaison startet bereits am 15. Jänner mit dem Auswärtsspiel beim Hallescher FC. Bis Sommer hatten bei Türkgücü mit Philipp Erhardt (Hartberg) und Stefan Stangl (Wehen Wiesbaden) auch zwei ÖFB-Kicker die Schuhe geschnürt.

Heraf hatte Ried im März 2021 übernommen und sicher zum Klassenerhalt geführt. In der laufenden Saison war er wegen gesundheitlicher Probleme ab Ende September zu einer Auszeit gezwungen. Nach der Genesung des Wieners führten Auffassungsunterschiede bezüglich der Zukunft am 8. November zur vorzeitigen Trennung. Christian Heinle war bis zur Winterpause weiterhin hauptverantwortlich tätig, ab Jänner übernimmt dann Robert Ibertsberger das Amt des Chefcoaches bei den Innviertlern.

Die bisher letzte Trainerstation von Djuricin war jene für wenige Monate bei den Grasshoppers Zürich im Frühjahr 2020. Heraf und Djuricin arbeiteten in der Vergangenheit auch schon im Nachwuchs des ÖFB sowie bei Rapid als auch in Pasching zusammen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!