Hapoel Tel AvivSpieler schlug Flitzer zu Boden und bekam dafür die Rote Karte

Verrückte Szenen im Spiel zwischen Maccabi Petah Tikva und Hapoel Tel Aviv. Adi Gotlieb sah einen kuriosen Platzverweis, nachdem er einen Flitzer zu Boden streckte.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ROTE KARTE PLATZVERWEIS 2.Fussball Liga Saison Spielzeit 2021-2022 Spiel FC Schalke 04 - KSC 1 : 2 am 17.09. 2021 in der
Kurioser Platzverweis © (c) imago images/Laci Perenyi (Laci Perenyi via www.imago-images.de)
 

Es war ein komplett verrücktes Spiel in der israelischen Fußball-Bundesliga. In der Partie zwischen Hapoel Tel Aviv und Maccabi Petah Tikva sorgte ein Flitzer für Aufregung im Stadion. Der Mann lief ohne Oberteil über das Feld und wurde von gleich mehreren Ordnern gejagt.

Wenige Augenblicke später lag der "Fan" aber auf dem Boden. Als er versuchte, Adi Gotlieb von Hapoel zu attackieren, streckte ihn dieser mit einem Faustschlag zu Boden.

Der Schiedsrichter sah die Aktion und nach kurzer Beratung gab es dann die Rote Karte für den Akteur von Hapoel Tel Aviv. Bei den Mitspielern machte sich Fassungslosigkeit breit. Am Ende trennten sich die beiden Mannschaften mit 1:1.

Kommentare (2)
charminsoft2304
1
6
Lesenswert?

A witz…

Die Spieler müssen sich alles gefallen lassen oder wie? Sie dürfen geschlagen werden, sie dürfen mit Bechern & Flaschen beworfen werden, sie dürfen beschimpft werden, ihre Familien dürfen bedroht werden, aber wehe sie reden einmal zurück oder handeln damit das endlich aufhört dann sind sie die bösen… so eine SCHEI**E!!!

hans31
0
10
Lesenswert?

Verrückte werden geschützt.....

Faustschlag schaut anders aus, hat nur den Ordnern geholfen!
Und das der Flitzer Spieler niederrempelt war egal?