Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Nations LeagueSergio Ramos vergibt in einem Spiel zwei Elfmeter

Spaniens Kapitän und Rekord-Internationaler erwischte im Nations League Spiel gegen die Schweiz einen rabenschwarzen Abend.

Nach 25 getroffenen Elfern scheiterte Ramos gegen die Schweiz gleich zwei Mal
Nach 25 getroffenen Elfern scheiterte Ramos gegen die Schweiz gleich zweimal © AP
 

Mit seinem 177. Einsatz für das Spanische Nationalteam überholte Sergio Ramos gestern Italiens Gianluigi Buffon und wurde zum alleinigen europäischen Rekordhalter. Leider half diese Statistik den Spaniern beim gestrigen 1:1-Unentschieden gegen die Schweiz nur wenig. Ausgerechnet Ramos war es der am fünften Spieltag der Nations League Gruppe A4 zum Verlierer des Abends avancierte.

Bereits nach 26 Minuten gehen die Eidgenossen durch einen sehenswerten Direktschuss von Atlantas Remo Freuler in Führung. Nachdem er noch in der 54. Minute auf der Linie rettet und Spanien vor einem höheren Rückstand bewahrt, wird er wenig später zum Buh-Mann der Spanier: In Minute 57 holt Ramos selbst einen Elfmeter heraus, nachdem er Ricardo Rodriguez den Ball an den Unterarm köpft. Der Real Madrid-Star tritt selbst an, schießt nach kurzer Verzögerung in die linke untere Ecke, doch Nati-Torwart Yann Sommer, der zuletzt im November 2019 einen Elfer hielt, errät die Ecke und kann parieren.

Top 10 mit den meisten Länderspiel-Einsätzen in Europa:
SpielerNationEinsätze
Sergio RamosSpanien177
Gianluigi BuffonItalien176
Cristiano RonaldoPortugal169
Vitalijs AstafjevsLettland167
Iker CasillasSpanien167
Martin ReimEstland157
Lothar MatthäusDeutschland150
Anders SvenssonSchweden148
Robbie KeaneIrland146
Anatolij TymoschtschukUkraine144

"Möchtegern-Panenka" von Ramos

Damit war es noch nicht genug. In der 79. Minute foult Nico Elvedi im eigenen Strafraum den eingewechselten Alvaro Morata. Es gibt Elfmeter und Gelb-Rot für den Schweizer. Abermals tritt Ramos an und scheitert mit einem Elfmeter Marke "Möchtegern-Panenka" ein zweites Mal an diesem Abend an Yann Sommer. Am Ende retten die Iberer zumindest einen Punkt. In der 89. Minute trifft Joker Gerard zum Ausgleich.

Noch ein Schmankerl für die Statistiker: Sergio Ramos hatte seit Mai 2018 keinen einzigen Elfmeter mehr verschossen und die letzten 25 Penalties versenkt. Spaniens Teamchef Luis Enrique stärkte daher seinem Kapitän nach dem Spiel den Rücken: "Wenn wir noch einen dritten Elfmeter erhalten hätten, hätte den auch Ramos geschossen. Heute sind die Elfmeter nicht hinein gegangen, aber ich nin mir sicher, den nächsten wird er wieder treffen."

Auf den Sozialen Medien war Ramos nach seinen Aussetzern natürlich Objekt des Spottes. Ein User verglich ihn auf Twitter etwa mit Ademola Lookman, der vor einer Woche mit einem ähnlich peinlichen Panenka-Versuch scheiterte.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren