Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Coronakrise im FußballGesamter Marktwert bricht um mehr als 6 Milliarden Euro ein

Der Marktwert der Fußball-Profis in den zehn wichtigsten europäischen soll aufgrund der Coronavirus-Pandemie um 18 Prozent sinken.

Die Coronakrise hinterlässt im Fußball ihre Spuren
Die Coronakrise hinterlässt im Fußball ihre Spuren © APA/AFP/FABRICE COFFRINI
 

Laut den Finanzexperten des Unternehmensberaters KPMG wird aufgrund der Coronakrise der Gesamtwert der Fußballprofis in den wichtigsten zehn europäischen Ligen um 6,6 Milliarden Euro sinken. Das entspricht einem Minus von 18 Prozent auf dem Transfermarkt, sagte Andrea Sartori, der Global Head of Sport von KPMG, auf Basis einer Studie, die fast 4.200 Spieler berücksichtigt.

Bei Topstars wie "Kylian Mbappe, Mohamed Salah, Eden Hazard und Neymar wird sich deren Wert um jeweils 13 Prozent verringern", erklärte Sartori. Wären so wie in Frankreich auch die anderen europäischen Ligen wegen der Pandemie vorzeitig abgebrochen worden, dann wäre der Spielermarkt laut KPMG-Berechnungen in Summe um zehn Milliarden Euro eingebrochen.

Kommentare (1)

Kommentieren
Mezgolits
0
0
Lesenswert?

Gesamter Marktwert bricht um mehr als

6 Milliarden EUro ein. - Vielen Dank - ich meine:
Unglaublich, wie viel Geld, für die Fußball-
Gladiatoren, ausgegeben wird. Erfinder M.