Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Fußball-Fan FranziskusDoppelte Freude im Vatikan - Papst jubelte nach Operation

Nach dem EM-Titel Italiens und Argentiniens Finalsieg bei der Copa America ist die Freude bei Papst Franziskus groß. Der Argentinier betont zugleich, man müsse auch Niederlagen hinnehmen können.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Papst Franziskus freut sich über die Erfolge © AP
 

Papst Franziskus hat sich über den Sieg der italienischen Nationalmannschaft gegen England im Finale der Fußball-Europameisterschaft gefreut. Das teilte Vatikan-Sprecher Matteo Bruni am Montag mit. Franziskus, der als Fußballfan gilt, "teilte die Freude über den Sieg der argentinischen und der italienischen Nationalmannschaft mit den Menschen in seiner Nähe".

Das Oberhaupt der katholischen Kirche betonte demnach die Bedeutung und die Werte des Sports, jegliches Ergebnis hinnehmen zu können, selbst eine Niederlage. Nur so könne man den Schwierigkeiten im Leben begegnen, erklärte der 84-jährige Argentinier weiter. Am Sonntag bezwang Italien Gastgeber England im Elfmeterschießen mit 3:2. Es ist der zweite EM-Titel in der Geschichte der italienischen Nationalmannschaft. Bereits am Samstag gewann Argentinien das Finale der Copa America gegen Titelverteidiger Brasilien mit 1:0 und krönte sich zum Südamerika-Meister. Papst Franziskus erholt sich derzeit von einer Darmoperation in einer Klinik in Rom. Dort soll er nach Vatikan-Angaben weiter bleiben, um "die Therapie zu optimieren".

Franziskus ist seit seiner Kindheit bekennender Fan des argentinischen Erstligavereins Atlético San Lorenzo de Almagro und verpasste als Neunjähriger kein Spiel des damaligen Meisters. Auf dem Platz war er allerdings nicht der Beste und musste deshalb immer ins Tor. Dadurch lernte er aber, auf Gefahren aus allen Richtungen zu reagieren.

Anlässlich der Amtseinführung Franziskus fand vor sieben Jahren ein Freundschaftsspiel zwischen Argentinien und Italien statt. Seitdem steht in den Vatikanischen Gärten ein Olivenbäumchen, das daran erinnert. Die Führungen in den Gärten sind diese Woche sicher gut besucht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren