Die ersten Stimmen zum Finale"Ich hoffe alle feiern in Italien - wir sind einfach nur glücklich"

Das Finale zwischen Italien und England ist geschlagen. Italien besiegte in einem Elfmeterkrimi die Engländer und ist somit Europameister.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Italien ist Europameister - und feiert mit seinen Fans © (c) AFP (FACUNDO ARRIZABALAGA)
 

Gareth Southgate (Trainer England): "Wir sind unglaublich enttäuscht. Die Spieler haben alles gegeben, was sie hatten. (...) Wir sind weiter, als wir so lange gekommen sind. Aber im Moment tut es einfach sehr weh. Ich habe entschieden, wer die Elfmeters schießt. Niemand ist alleine. Wir haben als Team gewonnen und verlieren als Team. Wenn es um das Elfmeterschießen geht, liegt es allein an mir."

Roberto Mancini (Teamchef Italien): Wir haben sofort das Tor bekommen, hatten Schwierigkeiten. Dann waren die Jungs wunderbar. Der Titel ist für alle Fans wichtig. Ich hoffe, alle feiern in Italien. Wir sind jetzt gerade einfach nur glücklich.

Giorgio Chiellini (Italien): "Wir haben gewonnen, wir haben gespürt, dass etwas Magisches in der Luft lag. Wir haben es verdient, ganz Italien hat es verdient. Es war ein unglaubliches Gefühl. Danke an alle, die Teil dieser Reise in den vergangenen drei Jahren waren. Genießen wir es einfach, es ist wunderschön. Der Schlüssel war es, Fußball zu spielen und Spaß zu haben. Auch wenn wir ein frühes Tor kassiert haben, haben wir den Rest der Partie dominiert. Wir haben Geschichte geschrieben, genießen wir es. Morgen wollen wir mit allen Italienern feiern."

Emerson (Italien): "Das war ein wunderschöner Abend, wir haben uns auf diesen Moment so gefreut. Ab dem ersten Tag hatten wir die Hoffnung zu siegen, jetzt wollen wir nur noch feiern. Wir haben nicht nachgelassen, unser Spiel gespielt. Das ist die Kraft Italiens, wir haben gekämpft und geschwitzt bis zur letzten Sekunde."

Federico Bernardeschi (Italien): "Ich habe dieses Jahr sehr viel gelitten, es war keine leichte Saison für mich. Wenn du so eine Saison spielst, ist es manchmal kompliziert. Ich muss mich bei allen bedanken, die immer an mich geglaubt haben, auch wenn es nicht gut lief. Wir sind auf dem Dach Europas, es hätte nicht besser zurückgezahlt werden können. Ich will jetzt den Abend genießen, diese Sache. Man kann die Gefühle nicht beschreiben. Ein wirklich unbeschreibliches Gefühl."

Leonardo Bonucci (Italien): "Wir haben es wirklich geschafft. Unglaublich. Wenn ich daran denke, wo wir angefangen haben. Wir müssen uns beim Trainer bedanken, beim Präsidenten bei der Mannschaft, bei der Mannschaft hinter der Mannschaft. Es war ein großes Spektakel. Der Pokal geht mit nach Rom und bleibt nicht hier."

Harry Kane (England-Kapitän): "Ich hätte nicht mehr geben können. Die Burschen hätten nicht mehr geben können. Elfmeterschießen ist das schlimmste Gefühl der Welt, wenn man verliert. Es war nicht unsere Nacht, aber es war ein fantastisches Turnier und wir sollten den Kopf hoch halten. Natürlich wird es noch eine Weile wehtun, aber wir sind auf dem richtigen Weg, wir sind im Aufbau und wir hoffen, dass wir nächstes Jahr daran anschließen können. Wir gewinnen zusammen und verlieren zusammen."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.