Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Deutschland - UngarnPressestimmen: "Oh nein, es sind die Deutschen"

Die englische Presse ist nach dem bevorstehenden Achtelfinale gegen Deutschland zwiegespaltet. "Die Three Lions werden bei der Aussicht auf den Wembley-Showdown am Dienstag alles andere als zittern", schreibt The Sun - dafür zittert Daily Mail: "Oh nein, es sind die Deutschen!"

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Pressestimmen: "Oh nein, es sind die Deutschen"
Pressestimmen: "Oh nein, es sind die Deutschen" © GEPA pictures
 

Deutschland

Süddeutsche Zeitung: "Dieser pudelnasse Trainer Löw im Regen, er hatte lange Zeit eine zähe Partie moderiert. Und dann tatsächlich noch das Weiterkommen eingewechselt. Um ein Haar aber wäre Deutschland als Gruppenletzter ausgeschieden."

Der Spiegel: "Goretzka rettete mit seinem Gewaltschuss eine Mannschaft, die am Abgrund wandelte. Dem Vorrunden-Aus so gerade noch von der Schippe sprang. Und die einmal mehr Rätsel aufgab. Es war das dritte Spiel dieses Teams bei der EM, und gleichzeitig das dritte Gesicht, das die Mannschaft zeigte. Erst zaghaft gegen Frankreich, dann bravourös gegen Portugal, nun rat- und ideenlos gegen die wackeren Ungarn."

Bild: "Wir sind weiter, aber keiner weiß warum! Der deutsche Fußball entgeht um Haaresbreite seiner nächsten Vollblamage. (...) Schwacher Trost: Ein Vorrunden-Aus wie bei der WM 2018 bleibt uns erspart. Aber wir sind verdammt nah dran."

taz: "Ob nun in der Regenbogenfrage oder auf dem Platz – die Deutschen können Drama. (...) Nervensägige Ungarn, die einen schier perfekten Überfallfußball zelebriert haben, waren da gegen bemühte Deutsche am Werk, die für etwas gefeiert wurden, wofür die hinnudunnemals mal gefürchtet waren: für ihren Kampfgeist."

England

The Guardian: "An einem stürmischen Abend in München kam Deutschland gegen Ungarn der Katastrophe gefährlich nahe. (...) Leon Goretzkas spätes Tor hob sie zurück auf den zweiten Platz und stellte sicher, dass ein fehlerbehafteter Defensiv-Auftritt nicht hart bestraft wurde."

Daily Mail: "Oh nein, es sind die Deutschen! England trifft im nächsten Match der EM 2020 in Wembley auf seinen alten Feind, nachdem Deutschland ein spätes Tor erzielt, um sich in die Runde der letzten 16 zu drängen."

The Sun: "Die Three Lions werden bei der Aussicht auf den Wembley-Showdown am Dienstag alles andere als zittern. Eher großen Gefallen daran finden. Denn die Mannschaft von Joachim Löw stürmte nicht in das (Achtelfinale), sie stotterte und stolperte aus der Todesgruppe. Und hätte der eingewechselte Goretzka nicht acht Minuten vor dem Ende den grausamsten und herzzerreißendsten Treffer erzielt, wäre die Mannschaft ausgeschieden."

Italien

La Gazzetta dello Sport: "Deutschland mit Nervenkitzel weiter. Ungarn ist zweimal vorne, in der 83. rettet Goretzka Löw. Deutschland mit Mühe."

Tuttosport: "Goretzka rettet Löw. Das Ungarn von Rossi schrammt an der Heldentat vorbei. Deutschland rettet sich im letzten Augenblick."

Corriere dello Sport: "Goretzka beendet die Träume von Herrn Rossi. Das Deutschland von Löw steht bis sechs Minuten vor dem Ende vor dem Aus."

Corriere della Sera: "Wie sehr leidet dieses Deutschland, das Ungarn erst in letzter Minute bändigt. Ein wertvolles Unentschieden für die Deutschen, die damit die Blamage verhindern. Jetzt die große Herausforderung gegen England."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Rapidgeri
10
14
Lesenswert?

90 Minuten

Ein Fussballspiel ist für Deutschland eben erst nach 90 Minuten vorbei.

Da können die Medien noch so viel schreiben, eine Deutsche Mannschaft
gibt eben nicht auf, das ist die Siegerstrasse die befahren wird.

SoundofThunder
8
17
Lesenswert?

Man sollte die Deutschen nicht unterschätzen oder abschreiben

Wenn die in Schwung kommen und zu ihrem Spiel finden schauen die Gegner alt aus. Portugal um Ronaldo hat es zu spüren bekommen.

Landbomeranze
10
17
Lesenswert?

Unentschieden! Die Blamage verhindert?

Seh ich nicht so. Die haben sich blamiert und fliegen gegen die Briten raus.

lango
0
4
Lesenswert?

Deutschland EM 2021

Nur nicht die Deutschen unterschätzen. Für die Engländer kann es noch ein böses Erwachen geben. Ich halte unseren Nachbarn jedenfalls die Daumen.

Rapidgeri
7
9
Lesenswert?

Landbomeranze

Österreich sollte ganz leise sein, die haben überhaupt kein recht, sich über Deutschland zu beschweren, die sind auch nur mit Glück weiter gekommen.
Und die grossen Sprüche....... bezüglich Chancen im Achtelfinale,
so laut würde ich den Mund nicht aufmachen.
Italien ist nicht Nordmazetonien..........

lombok
0
0
Lesenswert?

@rapidgeri

Alles gut! Es beschwert sich doch niemand! Und dass unsere Chancen gegen Italien beinahe Null sind, wissen wir ja eh

Und ja - zwei der drei Deutschland Spiele waren mega blamabel.

wollanig
1
1
Lesenswert?

wer

beschwert sich?

Carlo62
13
8
Lesenswert?

Es ist sehr schwer,

sich gegen überharten Destruktivfussball durchzusetzen. Das hat auch der regierende Weltmeister zur Kenntnis nehmen müssen! Ungarn hatte Glück, einen einäugigen Schiedsrichter zu haben. Sie hätten nie und nimmer zu elft das Spiel beenden dürfen!

Rapidgeri
2
2
Lesenswert?

Wozu gibt es Videobeweis

Der wird in solchen fällen nicht eingesetzt.
Aber egal, wichtig ist, das man trotz fehlentscheidung im Achtelfinale steht.