Für Christian EriksenFans von Dänemark und Finnland mit toller Geste im Stadion

Christian Eriksen ist stabil und in einem Kopenhagener Krankenhaus. Die Fans unterstützen den Dänen mit einer tollen Geste im Stadion.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Auch die finnischen Fans beteiligten sich © AP
 

Fußball rückt in solchen Situationen immer in den Hintergrund. Beim Spiel zwischen Dänemark und Finnland ging Christian Eriksen ohne Fremdeinwirkung zu Boden und musste wiederbelebt werden. Mittlerweile bestätigte die UEFA, dass der Däne bei Bewusstsein ist und stabilisiert wurde. Das Spiel wurde daraufhin auch abgesagt.

Im Stadion verharrten die Fans beider Nationen noch lange und warteten auf neue Informationen. In der Zwischenzeit gab es laute "Christian Eriksen"-Gesänge beider Lager, was bei vielen Menschen für Gänsehaut sorgte.

Auf Twitter feierten Anhänger die dänische Mannschaft für ihr schnelles Reagieren und dem gemeinsamen Abschirmen vor den Kameras. Auf der anderen Seite hagelte es Kritik, dass die Kameraleute so lange auf das Geschehen hinhielten.

 

Kommentare (1)
bua
2
5
Lesenswert?

Versagen des Ordnerdienstes

Gott sei Dank scheint es Eriksen wieder gut zu gehen.
Erschütternd, dass einerseits die Reanimation live gezeigt wird, andererseits extrem peinlich seitens der UEFA bzw. der Organisatoren, wo unzählige Stewards und Sicherheitskräfte herumköpfeln, dass es minutenlang nicht einmal versucht wurde mit Transparenten, Decken o.ä. den Ort des Geschehens für die Kameras und das Publikum unsichtbar zu machen. Das mussten die Spieler Dänemarks, die Mannschaftskollegen und vielleicht auch Freunde von Eriksen erledigen. Dafür meine allergrößte
Hochachtung! Allerdings absolutes
Versagen der Verantwortlichen vor Ort!