Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Disziplinarkommission urteilt bei Fußball-EMThomas Partl ist wieder "Herr über das Strafausmaß"

1996 in London war Thomas Partl erstmals als Mitglied der UEFA-Disziplinar-Kommission bei einer Fußball-Europameisterschaft dabei. Auch bei dieser "Euro" ist er als Chef der Disziplinarkommission mit seinem Team zuständig für die Strafen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Thomas Partl hat den Strafenkatalog im europäischen Fußball fest im Griff © Weichselbraun
 

Er ist mit seinen Mitstreitern gefürchtet im europäischen Fußball-Geschehen. Thomas Partl führt seit 2006 die Disziplinarkommission der UEFA als Vorstitzender. Bei sechs Europameisterschaften war der 74-Jährige bereits als "Herr über das Strafausmaß" im Einsatz. Auch bei der am 11. Juni beginnenden Europameisterschaft halten der pensionierte Richter und seine Kollegen wieder Gericht über Verfehlungen von Spielern, Schiedsrichtern, Fans und UEFA-Offiziellen. "Über letztere mussten wir nur in den seltensten Fällen urteilen", stellt Partl klar.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.