Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Otto Baric Trauer um Trainerlegende

Otto Baric begann seiner Trainerkarriere 1964 bei NK Lokomotiva Zagreb. Mit Rapid und Salzburg feierte er die größten Erfolge.

(c) imago/Sportfoto Rudel (imago sportfotodienst)

1985 verließ Baric die Österreichische Bundesliga für ein Intermezzo beim VfB Stuttgart - dort verweilte er allerdings nur neun Monate lang.

Imago

Mit Rapid (hier am Foto mit den Vereinsikonen Hans Krankl und Josef Hickersberger) gewann der am 19. Juni 1933 zur Welt gekommene Baric unter anderem drei Meister- und vier Cuptitel.

(c) APA (GUENTER R. ARTINGER)

Rund drei Jahre lang (vom 19.03.1980 bis zum
30.06.1982 bzw. vom 1.11.1988 bis zum 30.06.1989) war Otto Baric Trainer des SK Sturm - hier am Foto mit Ex-Sturm-Präsident Hannes Kartnig.

GEPA (GEPA pictures / F.Pammer)

Baric formte die Grazer von einem Abstiegskandidaten zu einem Fast-Meister.

GEPA pictures (GEPA pictures/ Rene Stocker)

Die ersten Nationalteam-Tätigkeiten waren nicht mehr weit: In der Saison 1995/96 begann er als Co-Trainer von Kroatien. Hier gibt er seine Anweisungen an Ivica Olic weiter.

Imago

Nach Zwischenstationen bei Dinamo Zagreb, dem LASK und Fenerbahce wurde Otto Baric am 1. April 1999 als neuer Österreich-Teamchef vorgestellt.

GEPA

Das kroatische Nationalteam (2002 - 2004, hier mit Niko Kovac) und das A-Team in Albanien (2006 - 2007) waren die letzten Trainerstationen von Otto Baric.

(c) APA/HERBERT NEUBAUER (HERBERT NEUBAUER)
1/8
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren