AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Hartberg - Wattens 0:3Hartberg verliert zum Ende des Grunddurchgangs

Es hätte die große Klassenerhalts-Party werden sollen aber direkt nach Abpfiff herrschte in Hartberg keine Feierlaune. Die Mannschaft von Trainer Markus Schopp musste sich Wattens mit 0:3 geschlagen geben.

Für Jodel Dossou und Co. setzte es eine Niederlage
Für Jodel Dossou und Co. setzte es eine Niederlage © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Mario Buehner)
 

Mit einer großen Klassenerhalts-Party wollten sich die Hartberger nach dem Spiel gegen Wattens bei den Anhängern bedanken. Insgesamt 2623 Fans folgten der Einladung und sahen ein durchaus spannendes Spiel. Zunächst sorgte aber nicht das Sportliche für Aufregung in der Arena. Nach fünf Minuten sahen mit Dario Tadic und Bakary Nimaga gleich zwei TSV-Akteure die Gelbe Karte von Schiedsrichter Manuel Schüttengruber.

Wenige Minuten später machten die Hartberger dann aber auch durch guten Fußball auf sich aufmerksam. Sowohl Lukas Ried (8.), Rajko Rep (12.) und Tadic (20.) wurden durch gute Versuche immer wieder gefährlich. Auf der anderen Seite hätte Fabian Koch mit einem strammen Schuss aus fünf Metern für die Führung der Gäste sorgen können. Tormann Rene Swete parierte jedoch sehenswert und hielt die Null für die Heimmannschaft. Fünf Minuten vor der Halbzeitpause kam Jodel Dossou zur besten Möglichkeit in Durchgang eins. Seinen Schuss aus kurzer Distanz konnte Ferdinand Oswald in aller letzter Not klären. Weil auch ein misslungener Klärungsversuch vom Tiroler Bruno Soares knapp nicht den Weg ins eigene Tor fand, ging es für beide Teams torlos in die Kabinen.

Fußball: Hartberg verlor gegen Wattens

GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
GEPA
1/20

Zu Beginn der zweiten Hälfte zündete Wattens den Turbo und setzte den TSV schnell unter Druck. Die Hartberger überstanden die kurze Druckperiode der Gäste jedoch unbeschadet und kamen im Laufe des zweiten Durchgangs immer besser ins Spiel. Vor allem Jodel Dossou sorgte immer wieder für Gefahr auf der rechten Seite und hätte nach 54 Minuten auf 1:0 stellen müssen. Nach einer schönen Vorlage von Jürgen Heil tauchte er alleine vor Oswald auf. Sein Schuss war aber zu zentral und deshalb leichte Beute für den Tiroler Schlussmann.

Maierhofer traf wieder

Als vieles auf eine torloses Unentschieden hindeute, stieg Stefan Maierhofer nach einem Eckball am höchsten und stellte nach 73. Minuten völlig überraschend auf 1:0 für die Gäste. Für den Routinier war es das erste Tor seit seiner Bundesliga-Rückkehr. Drei Minuten später erhöhten die Gäste sogar die Führung. Fabian Koch zog nach einer idealen Hereingabe ab. Zehn Minuten vor dem Ende sorgte der eingewechselte Kelvin Yeboah mit dem 3:0 für die Entscheidung in dieser Partie. Durch die Niederlage beenden die Hartberger den Grunddurchgang auf dem sechsten Platz.

» Spielberichte und Live-Ticker von Ihrem Fußballverein auf ligaportal.at
Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren