AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Nach 3:1 gegen die AdmiraDas sagen die Fans des TSV Hartberg zum Klassenerhalt

Nicht nur die Mannschaft des TSV Hartberg feierte am Samstag nach dem fixierten Klassenerhalt. Auch der blau-weiße Anhang schloss sich an und zeigte sich stolz und zufrieden.

Jetzt weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Ihr Testabo beinhaltet:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Zugriff auf die Smartphone App
  • Test endet automatisch nach 4 Wochen
Die Fans feierten mit der Mannschaft
Die Fans feierten mit der Mannschaft © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Wolfgang Grebien)
 

"Oh wie ist das schön" sangen die knapp 4000 Fans nach dem Spiel des TSV Hartberg. Die Mannschaft hatte gerade mit einer starken Leistung den Klassenerhalt fixiert, sichtlich erleichtert war man auf den Rängen. "Ich kann es gar nicht fassen. Es ist ein Wahnsinn. Gerade wir Hartberger haben es geschafft. Vor der Saison hat uns jeder abgeschrieben und jetzt stehen wir hier und feiern", erzählt Manuel Marchioni aus Grafendorf. Er versäumte in dieser Saison kein einziges Spiel der Oststeirer. "Wir waren auch immer auswärts dabei und es war eine wahre Achterbahnfahrt. Aber ich habe immer gewusst, dass sie es schaffen!" Das ausgegebene Feiermotto von Jürgen Heil ("Vor sieben Uhr geht beim Feiern keiner nach Hause") nehmen die Fans gerne an. "Ich glaube sieben Uhr geht sich gar nicht aus", schmunzelt Marchioni.

» Spielberichte und Live-Ticker von Ihrem Fußballverein auf ligaportal.at

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.