Abschied des MotoGP-StarsGrazie Valentino Rossi

25 Jahre prägte Valentino Rossi (42) den Motorrad-GP-Sport wie kaum ein anderer. Am Sonntag fährt er in Valencia (14 Uhr) sein letztes Rennen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
press conference, PK, Pressekonferenz for MotoGP Grand Prix Motul of Comunidad Valenciana at Ricardo Tormo Circuit, Val
Valentino Rossi und seine WM-Maschinen © (c) imago images/Cordon Press/Miguelez Sports (via www.imago-images.de)
 

Rossi, in Italien ein Allerweltsname, wie Müller oder Maier. Nach neun Meisterschaften, 115 Siegen und 432 Rennen ist Rossi aber längst in die „Hall of Fame“ des Sports aufgestiegen. Und aus Rossi wurde in den vielen Jahren „il dottore“. Oder „Vale“. Oder „The Goat“ (Greatest of all Time). Sepang 1996 war die erste Strecke, auf der Rossi ganz oben auf dem Podium (125ccm-Klasse) gestanden ist, Valencia am Sonntag (14 Uhr, Servus-TV) die letzte, auf der die gelbe 46 am Start stehen wird. In einem Vierteljahrhundert hat der italienische Publikumsliebling eine Ära geprägt und das schnelle Motorradfahren an den Grenzen der Physik zu einem Weltspektakel gemacht.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!