AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VSVVillach sehnt das Play-off herbei

Der VSV startet heute zu Hause gegen Dornbirn in die Qualifikationsrunde. Nach drei Jahren ohne Play-offs soll es mit acht Bonuspunkten heuer endlich wieder klappen.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Zwei Siege am Wochenende wären schon die halbe Miete © GEPA pictures
 

"Die letzten drei Jahre waren wirklich ernüchternd.“ Markus Schlacher, einer von nur drei Spielern neben Stefan Bacher und Nico Brunner im aktuellen Kader, die mit dem VSV Play-off-Erfahrung haben, blickt auf keine leichte Zeit im Adler-Dress zurück. Heuer soll alles anders werden, das Viertelfinale als Erster der Qualirunde so früh wie möglich in trockene Tücher gebracht werden. Bonuspunkte – acht an der Zahl – hin oder her. „Der Modus in dieser Liga gibt auch Teams eine Chance auf die Play-offs, die bisher nur wenig Punkte gemacht haben. Das ist zwar eigenartig, aber so ist eben das System. Die acht Bonuspunkte sind gut, aber egal mit wie vielen Zählern wir nun in die entscheidenden Spiele starten, wir müssen gewinnen, und das erste Mal schon heute gegen Dornbirn“, betont VSV-Trainer Jyrki Aho.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren