AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VSVProduktiv ist momentan nur der Paradesturm

Acht der letzten zehn Tore der Villacher Adler gingen auf das Konto der ersten Sturmlinie mit Jerry Pollastrone, Anton Karlsson und Brodie Reid. Heute sind die Blau-weißen in Fehervar gefordert.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Der erste Sturm, um Anton Karlsson (Mitte), trifft momentan als einziges
Der erste Sturm, um Anton Karlsson (Mitte), trifft momentan als einziges © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ David Rodriguez)
 

Wichtige Punkte ließen die Villacher Adler im Heimspiel gegen Znaim liegen. Gerade gegen einen der direkten Konkurrenten im Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation ist ein Sieg vor heimischen Publikum fast Pflicht. Nach starken 40 Minuten und einer 3:2-Führung gaben die Draustädter das Spiel dennoch aus der Hand und standen am Ende mit leeren Händen da. „Wir hätten das Spiel spätestens im zweiten Abschnitt entscheiden müssen. So haben wir jedoch drei Punkte verschenkt, auch weil uns etwas die Kaltschnäuzigkeit gefehlt hat“, ärgert sich Sportvorstand Gerald Rauchenwald über die dritte Heimniederlage der Saison.

Kommentare (1)

Kommentieren
ingehoi
0
2
Lesenswert?

Erste Linie

Mit Verlaub Herr Aho:Die erste Linie und Fraser bei nah jeden 2 Shift,in Überzahl,in Unterzahl zu bringen bis sie nicht mehr können ist aber auch nicht sehr intelligent!

Antworten