AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Achtung auf das KleingedruckteVSV-Abos verlängern sich von selbst

Das Kleingedruckte im VSV-Abobrief sorgte bei Fans für Irritation. Wer per Bankeinzug zahlt, muss vor dem 31. März 2020 kündigen, sonst verlängert sich die Dauerkarte in der Saison 2020/21 von selbst. Das war beim VSV bisher schon gängige Praxis, wie der Geschäftsführer betont.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
Knapp 2.000 Abos haben die Adler schon verkauft
Knapp 2.000 Abos haben die Adler schon verkauft © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Michael Riedler)
 

Der VSV ist nach zwei verpatzten Saisonen auf einem guten Weg, dennoch in der kommenden Spielzeit eine breite Masse in der Halle hinter sich zu wissen. Knapp 2.000 Abokarten sind schon verkauft, 2.400 sind das Ziel. Kürzlich sorgte bei einigen Fans jedoch das Kleingedruckte im Anmeldeformular für Irritation, löste in einigen Foren etwas Aufregung aus. Wer per "SEPA-Lastschrift", also per Bankeinzug zahlt, muss vor 31.03.2020 kündigen, sonst verlängert sich die Dauerkarte automatisch. Das ist bei nicht vielen Vereinen Usus, beim KAC beispielsweise gab es das noch nie. Geschäftsführer Andreas Schwab beruhigt: "Alles kein Stress, das gab es immer schon, wenn jemand per Bankeinzug zahlt. Dann musste stets bis zu einem bestimmten Stichtag gekündigt werden. Darüber wird man aber auch informiert." Also: Beim Abokauf gilt, das Kleingedruckte zu lesen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren