AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Ablöse für Alexander LahodaSalzburg lässt sich gerne zwei Mal bitten

Alexander Lahodas Verbleib beim VSV ist noch nicht gesichert. Ex-Klub Salzburg ziert sich um die Freigabe. Drama um Verteidiger Kevin Raine.

Weiterlesen mit unserem Digitalabo

Gratis testen

    Sie erhalten Zugriff auf:

  • Alle Kleine Zeitung Plus Artikel
  • Tägliches E-Paper
  • Smartphone App
ICE HOCKEY - EBEL Media Day
Gespräche zwischen Salzburg (hier Greg Poss) und Villach (mit Sportdirektor und Trainer Gerhard Unterluggauer) stehen auf dem Programm © GEPA pictures
 

Es ist etwas über einen Monat her, als Salzburg einer Reihe von ehemaligen Schützlingen verabschiedeten. „Alles Gute und viel Erfolg auf dem sportlichen und privaten Weg“ - die übliche Floskel galt auch für Alexander Lahoda. Der VSV, der sich darauf verschrieben hat, vermeintlich vergessenen Talenten eine zweite Chance zu bieten, schnappte beim Stürmer sofort zu. Und VSV-Trainer Gerhard Unterluggauer zeigt sich nach wie vor von den Fähigkeiten des 22-jährigen Salzburgers durchaus angetan, der auf Try-out-Basis in Villach ist: „Er gefällt uns gut“, so sein vager Kommentar. Mehr lässt er sich nicht entlocken und das hat einen Grund.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.