EiszeitIn der Villacher Eishalle herrscht schon wieder Hochbetrieb

Seit Anfang August wird in der Villacher Stadthalle wieder Eishockey gespielt. In der kurzen Sommerpause gab es Umbauten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
So schaut die neue Kabine der VSV-Kampfmannschaft aus
So schaut die neue Kabine der VSV-Kampfmannschaft aus © VSV/KK
 

Trotz 30 Grad im Freien will Villachs Eishockeyszene von Sommer schon lange nichts mehr wissen. Seit 1. August ist die neue Eiszeit in der Tirolerstraße angebrochen. Nicht nur der VSV trainiert mit Teams aller Altersklassen wieder auf heimischem Eis, auch zahlreiche Amateurteams haben den Spielbetrieb längst wieder aufgenommen. "Sobald der Kirchtag vorbei ist, steht Eishockey im Mittelpunkt. Wir sind völlig ausgelastet", sagt Sportstadtrat Harald Sobe (SPÖ). Der Villacher Eisrink wird täglich ab 8 Uhr in Anspruch genommen, oft wird sogar bis 22 Uhr gespielt.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!