AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

VSV Live BlogSchlacher: "Auf uns wartet eine echte Herausforderung"

Jeder Puck im Netz! +++ Die letzten News & Infos rund um den VSV auf einen Klick +++ Dazu die Eishockey-Liga hinter den Kulissen +++ Plus: Alle Spiele, alle Tore im Live-Score!

© 
 

19.08. Schlacher freut sich auf den Marathon

Dem VSV steht mit dem Test in Maribor gegen Stavanger (Mittwoch, 19 Uhr) und dem Turnier in Bled (Donnerstag bis Sonntag) ein Testspielmarathon von vier Spielen in fünf Tagen bevor. "Das wird eine erste echte Herausforderung für uns, darauf freue ich mich", so Routinier Markus Schlacher.

18.08. Adler nicht gänzlich unzufrieden

Der 1:0-Testspielsieg gegen Laibach war spielerisch noch nicht das Gelbe vom Ei, das betonten sowohl Trainer als auch Spieler. Jyrki Aho gefiel an seinem Heimdebüt aber speziell, "dass wir so viele Fans hinter uns hatten, eine Klasse Atmosphäre." Auch Martin Ulmer hat in Villach Spaß. "In der Truppe sind tolle Kerle, da findet man schnell rein, die Fans sind auch ein Wahnsinn", so der Stürmer, der meint: "Vorarlberger und Villacher haben wohl den selben Schmäh, das passt gut."

15.08. Eisfrei am Wochenende

Nun, wo der VSV in der Testspielphase steckt, wird nicht mehr zweimal täglich sondern nur mehr vormittags am Eis trainiert. Diese Woche ist das jeden Tag der Fall, nur am Wochenende gibt es frei, ehe nächste Woche mehrere Partien in Maribor und Bled anstehen.

14.08. Maxwell will speziellen Aufdruck am Helm

Der neue VSV-Keeper Brandon Maxwell hat sich schon mit der Stadt Villach, den Fans und dem Klub auseinandergesetzt. Er äußerte die Bitte an den Verein, "Blaues Bluat" auf seinen Helm zu drucken. Dem wird der VSV wohl nachkommen.

13.08. Thomasser bildet wieder Keeper aus

Ex-VSV-Tormann Gerhard Thomasser hält diese Woche wieder sein Goaliecamp in Villach ab. Ihm geht es darum, Tormänner aus dem Breitensport besser zu machen. Rund 40 Keeper tummeln sich täglich am Stadthallen-Eis. Zudem gibt es Schnuppertrainings, die gemeinsam mit dem KEHV veranstaltet werden.

Thomasser (links) und KEHV-Regionalentwickler Florian Mühlstein beim Schnuppertraining
Thomasser (links) und KEHV-Regionalentwickler Florian Mühlstein beim Schnuppertraining Foto © KK/Schwarz

12.08. Maxwell ist schon da

Villachs neue Nummer eins, Brandon Maxwell, ist in der Draustadt gelandet. Heute stehen Behördengänge an, ab Dienstag könnte er ins Teamtraining einsteigen. Am Freitag steht der nächste VSV-Test daheim gegen Laibach an.

11.08. Das ist Brandon Maxwell

Die neue Nummer eins im Kasten der Adler heißt Brandon Maxwell und kommt bekanntlich aus der tschechischen Extraliga nach Villach. Hier ein kleiner Vorgeschmack auf den Neo-Keeper:

10.08. Freier Eintritt gegen Laibach

Der VSV hat in dieser Preseason nur einen Test zuhause. Dieser steigt am kommenden Freitag gegen AHL-Sieger Ljubljana. Dabei gibt es sowohl freien Eintritt als auch freie Platzwahl in der Stadthalle.

09.08. Testspiel in Ungarn

Die Adler trainierten diese Woche an vier Tagen insgesamt achtmal am Stadthalleneis. Am Wochenende wird in der Halle nicht trainiert, weil man am Samstag bei MAC Budapest einen Test absolviert und am Sonntag frei hat.

07.08. Trikot-Gewinnspiel

Mitmachen und ein VSV-Trikot gewinnen!

05.08. Aho hatte einen guten Einstieg

VSV-Trainer Jyrki Aho hat sich inzwischen in Villach eingelebt. Den Anfang an der Drau hat man ihm leicht gemacht: "Mir wurde bei allem Organisatorischen toll geholfen, alle waren sehr freundlich zu mir. Die Stadt hat eine angenehme Größe, die Wege sind kurz. Ich bin froh, hier zu sein."

04.08. Das Training rollt so richtig an

Jyrki Aho macht ab dieser Woche so richtig ernst. Zweimal täglich bittet der neue VSV-Trainer seine Cracks nun auf die Platte. Am Mittwoch und am Wochenende ist frei, aber ansonsten wird immer von 11:15-12:45 Uhr und 19-20 Uhr trainiert.

31.07. Sportvorstand optimistisch

Im Zuge der Kaderpräsentation am Villacher Kirchtag wandte sich Sportvorstand Gerald Rauchenwald an die Fans und erklärte: "Einerseits bin ich wegen den Menschen die uns unterstützen zuversichtlich, andererseits wegen der Mannschaft, die wir gut zusammengestellt haben." Man blickt also optimistisch in die Zukunft.

28.07. Großes Turnier...

...in der Altersklasse U15! In der Villacher Stadthalle geht Anfang August ein internationaler Wettbewerb in Szene. Die Jungadler sind mit zwei Mannschaften beim Heim-Turnier vertreten. Alle Infos gibt es hier:

27.07. Adler sind komplett

Inzwischen sind alle Spieler des VSV - auch sämtliche Legionäre - in der Draustadt eingetrudelt und stehen teils auch schon auf freiwilliger Basis (gemeinsam mit NHL-Star Michael Raffl, Anm.) am Eis der Stadthalle. Vorgestellt wird die Truppe am Dienstag (20 Uhr) am Kaiser-Josef-Platz.

25.07. VSV-Cracks teilweise wieder am Eis

Dass in der Stadthalle traditionell sehr früh Eiszeit herrscht, macht sich indes Neo-Trainer Jyrki Aho zunutze. Der Finne bat wieder zur freiwilligen Eiseinheit, begrüßte die erschienenen Fans erstmals und beobachtete das Treiben von der Tribüne aus. Erstmals tauchten auch einige Legionäre auf, der zuletzt lange verletzte Patrick Spannring ist ebenfalls wieder auf Schlittschuhen. Bis auf Alen Bibic sind jetzt alle Spieler in Villach gelandet.

Bernd Wolf und Adis Alagic waren am fleißigsten, sie schoben noch eine halbstündige Extraschicht, als sich das Eis sonst schon gelichtet hatte.

24.07. Villacher Kirchtagslogo

Ab Sonntag ist Kirchtag. Grund genug für den VSV, ein eigenes Vereinslogo im Kirchtagsoutfit zu erstellen:

23.07. Details zur Teampräsentation

Noch sind die Legionäre im Anflug auf Villach, doch schon diese Woche gehen sie aufs Eis. Zudem wird die neue Mannschaft am Dienstag in der Kirchtagswoche am Kaiser-Josef-Platz präsentiert, los geht es um 20 Uhr auf der Bühne der Trachtendisko.

22.07. Karaban landete als Erster

Die VSV-Legionäre werden alle vor dem Kirchtag in Villach landen. Als erster kam am Sonntag Danila Karaban an, alle seine Behördenwege folgten am Montag. Auch seine Lederhose für den Kirchtag hat er sich schon abgeholt. Groß-Anreisetag (Bakala, Fraser, Pollastrone, Björkstrand, Pöyhönen, Collins) ist am Dienstag.

19.07. Teampräsentation folgt

Der VSV wird wieder am Kirchtag seinen Kader für die kommende Saison präsentieren. Am Dienstag in der Kirchtagswoche wird es so weit sein und die Adler treten in Tracht erstmals vor den Vorhang.

18.07. Adler am Eis

Jyrki Aho hält bereits Eistrainings auf freiwilliger Basis - auch alle Nachwuchsspieler der U20 sind willkommen - in der Stadthalle ab. Bis zum Kirchtag, wo dann auch alle Legionäre eintreffen werden, gibt es noch vier davon. Am Donnerstag, Freitag (jeweils ab 12.45 Uhr) sowie nächste Woche Mittwoch (ab 15.30 Uhr) und Samstag (ab 10.15 Uhr) gehen die Adler aufs Eis.

17.07. McGrath hört auf

Ex-VSV-Stürmer Evan McGrath hängt im Alter von 33 Jahren die Eisschuhe an den Nagel. 2016/17 stürmte der kanadisch-polnische Staatsbürger und Schwiegersohn von Eishockey-Legende Doug Gilmore für die Adler und scorte dabei in 49 Spielen 13 Tore und 24 Assists. Danach lief er noch für Kassel in der DEL 2 (52 Spiele/58 Punkte) und den britischen Klub Sheffield (56/49) auf.

16.07. Skacal über Kerschbaumer-Nachfolge geehrt

Manuel Skacal wird bekanntlich neuer Tormanntrainer beim VSV. Sein Statement zur Bestellung: „Es ist mir eine besondere Ehre, in die Fußstapfen von Markus Kerschbaumer treten zu dürfen. Es zeugt von großem Vertrauen seitens des VSV, diese Aufgabe in meine Hände zu legen. Ich werde mein Bestes geben, dieses Vertrauen zu rechtfertigen.“

15.07. Das sagt Verteidiger Kevin Schmidt...

...zu seinem Wechsel an die Drau: „Ich freue mich sehr über diese Chance in Villach. Die Stadt und der Verein haben einen unübertroffenen Ruf und ich denke, meine Familie und ich werden Villach lieben. Ich kann es kaum erwarten, in ein paar Wochen hier meine Arbeit zu beginnen und ich bin sehr zuversichtlich für das was kommen wird.“

06.07. Österreicher sind eingetrudelt

Neo-VSV-Stürmer Martin Ulmer ist schon in Villach angekommen und hat sein Quartier bezogen. Auch die anderen Nicht-Villacher sind schon an der Drau, wie etwa die WG Felix Maxa und Bernd Wolf. Die beiden Wiener wohnen gemeinsam am Faaker See.

05.07. Wohlfahrt nach Feldkirch

Wie im Vorjahr schon Stürmer Christian Jennes geht nun auch Philipp Wohlfahrt in die AlpsHL. Er folgt seinem Freund und langjährigen VSV-Nachwuchs-Mitspieler Jennes nach Feldkirch. Ex-U20-Adler Stefan Steurer geht ebenfalls nach Feldkirch.

04.07. Vorbereitungskalender steht

Den Saisonauftakt begeht der VSV auf ungarischem Eis am Samstag, den 10. August 2019 gegen MAC Budapest. Danach folgt am Freitag, den 16. August 2019 das bislang einzig fix geplante Heimspiel gegen den aktuellen Meister der Alps Hockey League: Olimpija Ljubljana. Weiter geht es am Mittwoch, den 21. August 2019 in Maribor gegen die norwegische Erstliga Mannschaft Stavanger Oilers. Von 22. bis 25. August 2019 testet der VSV bei dem 16. Internationalen Bled Cup. Hier trifft die Mannschaft in den Vorrunde auf Grenoble und Fehèrvàr AV19.

Die letzten Pre-Season-Games finden in Bremerhaven statt, wo man das erste Mal am SWB ENERGIE CUP 2019 von Freitag, den 6. September bis Samstag, den 7. September 2019 teilnimmt.

03.07. Das sagt Marko Pöyhönen...

...zu seinem Wechsel nach Villach: „Aus meiner Zeit bei Zagreb weiß ich, wie schwer es war, in Villach zu bestehen. Die spezielle Atmosphäre, die von den tollen Fans ausging, genoss ich schon damals, umso mehr freue ich mich, die Fans jetzt hinter mir zu haben. Der VSV verfügt heuer über ein starkes Team mit hochwertigen Neuzugängen. Dazu mit Jyrki Aho über einen der finnischen Top-Coaches, der es versteht, ein Team hungrig zu machen, sodass jeder sein Bestes abruft.“

02.07. Rennrad-Tour mit den VSV-Profis

30.06. Aboaktion beim VSV verlängert

29.06. Adlerson in die Slowakei

Im Vorjahr war Brandon Alderson von Unterluggauer-Ex-Klub Heilbronn als Topscorer mit zum VSV gekommen, konnte nach einem starken DEL2-Jahr in der EBEL aber nicht voll überzeugen. Jetzt zieht es den Stürmer zu Trencin in die Slowakei.

29.06. Bozen und Caps zum Auftakt

In Runde eins der kommenden EBEL-Saison hat der VSV gleich spielfrei, dafür gibt es danach ein Heimdoppel gegen Bozen und Wien. Hier geht es zum kompletten Spielplan der Adler: https://erstebankliga.at/index.php/spielplan.

27.06. Hälfte ist erreicht

Der VSV gab als Ziel aus, Ende Juli 2.400 Abos verkauft zu haben. Einen guten Monat haben die Adler noch Zeit, momentan steht man bei etwas mehr als 1.200 Dauerkarten.

26.06. Alle Top-Platzierungen der Jungadler

Die Sparte Eishockey der heurigen United World Games wurde in der Eishalle in Steindorf ausgetragen und endetet für die EC PANACEO VSV Manschaften der U10, U12, U14 und U16 traditionell sehr erfolgreich! 

U10: 2. Platz
U12: 1. Platz
U14: 1. Platz
U16 1: 3. Platz
U16 2: 4. Platz

25.06. VSV in Steindorf siegreich

Die U12 gewann das Eishockeyturnier der "United World Games", die momentan in Kärnten anstehen. In der Ossiachersee Eishalle durften die Jungadler jubeln.

24.06. VSV-Fans mussten...

...mit KAC-Meisterbus auf Betriebsausflug. Doch der VSV konterte Blitzschnell. Die ganze Geschichte gibt es hier:

Freies HTML (transparent) (11167b46)

22.06. Sohn von Alfie Turcotte in die NHL

Der heurige NHL-Fünftrundenpick der LA Kings, ist bekanntlich Stürmer Alex Turcotte. Der Name ist in Villach ein Begriff. Sein Vater Alfie war in den 1990ern ein Großer beim VSV. Direkt aus der NHL nach Villach gewechselt, war er von 1991 bis 94 Stürmer bei den Adlern und holte zwei Meistertitel. Zudem überragte er in 152 Spielen mit ungalublichen 95 Toren und 199 Vorlagen.

21.06. Zwei Maturanten im Adlerhorst

Die VSV-U20-Spieler Peter Sivec und Benjamin Wohlfahrt haben ihre Reifeprüfung bestanden. Bei VSV-Partnerschule HAK Villach haben die beiden Adler ihre Matura abgelegt.

InlineBild (2b0f58c)

20.06. Maxa und Alagic auf Hausbesuch

Der VSV hat mit der "Aboattacke" ausgegeben, 2.400 Abos verkaufen zu wollen. 1000 wurden jetzt geschafft, die 1000. Abokäuferin, Edeltraut Maurer, wurde von den Stürmern Adis Alagic und Felix Maxa zuhause besucht und sie bekam ihr Abo persönlich von den Cracks überreicht:

Freies HTML (transparent) (cd8eb95a)

19.06. VSV fixiert kooperation mit AHL-Klub Zell

Nach vielen Gesprächen zwischen den Verantwortlichen der beiden Vereine wurde letzte Woche eine Kooperation vereinbart. Das Ziel der zukünftigen Zusammenarbeit ist klar, beide Teams wollen junge
Spieler entwickeln und an höhere Aufgaben heranführen. Speziell der Sprung zwischen Erste Bank Young Stars League und der EBEL, der höchsten Spielklasse Österreichs,sollte mit der Zusammenarbeit
erleichtert werden. Auch die Vorteile für Zell am See liegen klar auf der Hand. Die Eisbären erhalten junge, hungrige Spieler aus der traditionell erfolgreichen Talenteschmiede des VSV, welche sich für die
Bundesliga empfehlen wollen.

18.06. Goalietrainer verabschiedet sich nach 19 Jahren

Markus Kerschbaumer über seinen Abschied vom  VSV: "Ich bin dankbar für 19 schöne Jahre beim VSV, davon 5 als Spieler und 14 als Trainer. Ich bin froh, dass ich die Chance hatte, meinen Job als Tormanntrainer hier professionell ausüben zu können. Nachdem ich in den letzten Jahren
zahlreiche Angebote von anderen Clubs in ganz Europa bekam, ist es nun für mich an der Zeit, die Chance zu nutzen um neue Erfahrungen zu sammeln und herauszufinden, wo meine persönlichen Grenzen liegen. Ich wünsche dem VSV und seinen Fans nur das Beste und würde mich darüber freuen, wenn sich Salzburg und Villach im Finale begegnen würden. Ein besonderes Dankeschön gilt meinen langjährigen Goalie Coach Kollegen Manuel Skacal und Christoph Felsberger.“

17.06. Petrik wird Fitnesstrainer

Der VSV-Kapitän ist wieder da, wenn auch in anderer Funktion. Die Adler holten Niki Petrik als Fitnesscoach an Bord. Petrik wird sich in Abstimmung mit Jyrki Aho, der Mitte Juli in Villach eintrifft, maßgeblich beim Sommertraining einbringen und soll hier die physische Basis für eine erfolgreiche EBEL-Saison legen. Sportvorstand Gerald Rauchenwald: „Niki hat die Kompetenz, die Konsequenz und auch die blau-weiße DNA, die ihn für diese Aufgabe prädestinieren. Es freut uns, dass er im Team ist.“

14.06. Grabner und Raffl in Steindorf

Als erste Kärntner Halle macht Steindorf schon wieder Eis. Obmann Michael Löschnig verriet, dass die NHL-Adler Michael Raffl und Michael Grabner wohl das eine oder andere Mal dort zum Individualtraining vorbeischauen werden.

13.06. Das sagt Martin Ulmer zu seinem Wechsel nach Villach

„Der VSV hat sich von Anfang an sehr um mich bemüht. Ich hatte auch ein langes, sehr gutes Gespräch mit Coach Aho, was mir persönlich sehr wichtig war. Ich freue mich schon extrem auf die neue Herausforderung und auf die Kärntner Derbys.“

12.06. So geht Eishockey - Start in den Sport

Die VSV-Juniors haben einen Bericht veröffentlicht, der Anfängern den Sport und die Positionen erklären soll: Nachzulesen unter https://www.vsv-juniors.at/eishockey-positionen/?fbclid=IwAR3bP4Ia_DjFZwzzot7WkUKB9eX6g2MQtRirn_lb0vXP0O2TopV3fQvieG0.

11.06. Sitzplatzverschiebungen bei Abos möglich

Bei den Abovergaben für kommende Saison kann es im Sitzplatzbereich wegen "hoher Nachfrage", wie der Verein schreibt, zu Verschiebungen der Plätze kommen. Hier das ganze Statement dazu:

"Liebe VSV-Abonnenten,
aufgrund der aktuell hohen Nachfrage nach Sitzplatz-Abos, bitten wir um Verständnis, dass es in der kommenden Saison zur einen oder anderen Sitzplatz-Verschiebung kommen kann.
In den letzten Jahren entstanden immer mehr Lücken in den einzelnen Sitzreihen, sodass es oftmals nicht mehr möglich ist, zwei oder mehrere Neu-Abonnenten wunschgemäß zusammenzusetzen.
Wir erhoffen uns diesbezüglich Ihre Kompromissbereitschaft, sodass uns die Möglichkeit geboten wird, die Eishalle wieder zu füllen. Sollten auch Sie diesbezügliche Wünsche haben, werden wir uns natürlich auch bemühen, diese zu erfüllen.
Selbstverständlich ist es unser primäres Ziel, dass Sie Ihren gewohnten Platz bzw. einen Sitzplatz in unmittelbarer Nähe zum bisherigen erhalten."

07.06. Das gibt es zum neuen Abo...

...für die kommende Saison beim EC VSV dazu:

Freies HTML (transparent) (579e511c)

04.06. So kommentiert...

...der neue VSV-Topcenter Patrick Bjorkstrand seinen Wechsel an die Drau: „Ich habe mich für den VSV entschieden, da ich für einen echten Traditionsklub spielen kann und hier etwas im Entstehen ist. Auch sollen die Fans zu den Besten in Europa zählen. Ich freue mich jedenfalls schon sehr darauf, mit den Teamkollegen zum ersten Mal gemeinsam auf Villacher Eis zu stehen.“ 

03.06. Viele Rabatte...

...gibt es für VSV-Fans, sollten sie heuer ein Abo kaufen. Die Villacher wollen verlorene Abobesitzer mit diesen Vorteilen wieder ins Boot holen:

Freies HTML (transparent) (63c62267)

 

Zum VSV-Blog Archiv

 

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren