Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

VSV in die Knie gezwungenDer KAC wirkte vor allem eines: erleichtert

Die Serie gegen den VSV hatte den KAC auch mental alles abverlangt. Jetzt wollen die Rotjacken das Viertelfinale aus den Köpfen bekommen und sich auf Wien oder Salzburg konzentrieren.

ICE HOCKEY - ICEHL, KAC vs VSV
© GEPA pictures
 

Kalt erwischt wurde der VSV im fünften Duell vom KAC. Nach nur 34 Sekunden und unmittelbar nach einer hochkarätigen Chance von Sahir Gill schlug es im Gegenzug im Villacher Tor ein. Thomas Koch sorgte mit seinem Treffer für die nötige Ruhe, die in der Folge den Spielcharakter der Rotjacken prägte: "Es tut gut, wenn man im ersten Wechsel gleich das 1:0 erzielt. Wir hatten später aber auch Pech, haben ein paar Stangentreffer gehabt. Vielleicht bekommen wir das Glück im Laufe des Play-offs wieder zurück", meinte der Klagenfurter Stürmer.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.