Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Biel - KAC 4:2Schweizer Tabellenführer war eine Nummer zu groß

Der KAC verabschiedete sich mit einer 2:4-Niederlage beim EHC Biel aus seiner dritten und stärksten CHL-Saison.

Nick Petersen erzielte im Powerplay das erste Tor für den KAC © (c) GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber
 

Wirklich gut standen die Chancen für einen Aufstieg ins Achtelfinale der Champions Hockey League vor dem letzten Gruppenspiel in Biel nicht. Trotzdem hoffte der KAC auf ein kleines Eishockeywunder, eingetroffen ist es jedoch nicht. Bereits im ersten Drittel demonstrierte der derzeitige Tabellenführer der Nationalliga A seine Klasse. Die Rotjacken spielten zwar phasenweise gut mit den Schweizern mit, doch der Qualitätsunterschied, vor allem die individuelle Klasse, war nicht übersehbar. Dazu kamen bei der Mannschaft von Petri Matikainen noch etliche Fehler. 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.