AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Langer VertragspokerKAC und Thomas Koch konnten sich einigen

Der Center musste zwar finanzielle Abstriche in Kauf nehmen, hält aber seinem Stammklub die Treue. Damit steht für die neue KAC-Saison das Grundgerüst. Kalt ist dennoch gefordert.

ICE HOCKEY - EBEL, play off, KAC vs Bozen
KAC-Stürmer Thomas Koch bleibt bis 2020 beim KAC © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber)
 

Für zumindest zwei Jahre sind die Spekulationen, die es immer wieder um Thomas Koch gegeben hat, ad acta zu legen. Der Klagenfurter einigte sich mit Stammklub KAC bis 2020. Damit verfügen die Rotjacken über ein Grundgerüst. Neben dem 34-jährigen Centerstürmer stehen David Madlener (Tor), Christoph Duller, Martin Schumnig, Steven Strong, Dave Fischer (Verteidigung), Johannes Bischofberger, Stefan und Manuel Geier, Thomas Hundertpfund, Andrew Kozek, Marco Richter und Niki Kraus (Angriff) sowie Manuel Ganahl (darf nach Finnland wechseln) unter Vertrag.

Koch musste jedoch finanzielle Abstriche in Kauf nehmen. „Ich bin in erster Linie aber froh, dass ich weiterhin für meinen Verein spielen kann“, meint der Klagenfurter und zieht Resümee: „Es war keine leichte Saison. Aber ich bin weiterhin topmotiviert, meinen Beitrag zu leisten, dass der KAC nächstes Jahr wieder vorne mit dabei ist.“

Für die weitere Kaderplanung wird allerdings von Sportdirektor Dieter Kalt nun ein besseres Händchen als im Vorjahr gefragt sein, um die vakanten Stellen zu besetzen. Offen ist, welche Rolle Patrick Harand in zukünftige strategische Überlegungen einnimmt. Von EBEL-Team bis hin für als Verstärkung für die AHL-Mannschaft bis hin zu einem Nachwuchs-Trainer ist alles offen. Ungewiss ist die Zukunft von Torhüter Tomas Duba. Bei Kevin Kapstad laufen nach Auskunft seines Agenten Patrick Pilloni die Gespräche. "Unterschrieben ist aber nichts", betont der Bruder des KAC-Geschäftsführers Oliver Pilloni.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.