AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EISHOCKEY

Mark Popovic beim KAC

Mit dem Kanadier Mark Popovic holte der KAC einen Verteidiger, der ein Schlüsselposition einnehmen soll. Ein Mann für brenzlige Situationen. Man einigte sich auf einen Vertrag für ein Jahr, mit vereinsseitiger Ausstiegsklausel

Mark Popovic © KK/KAC
 

Der EC-KAC verpflichtet den ehemaligen NHL-Crack Mark Popovic. Der Kanadier kommt vom KHL-Klub Medvescak Zagreb nach Klagenfurt und ist der zweite Legionärs-Neuzugang in der Abwehr der Rotjacken für die Saison 2015/16.

Mark Popovic wurde 1982 in der kanadischen Provinz Ontario geboren und stand sowohl 2001 als auch 2002 im Kader seines Heimatlandes für die U20-Weltmeisterschaft. Dazwischen wurde er im Sommer 2001 in der zweiten Runde des NHL-Drafs von den Anaheim Ducks ausgewählt, für deren AHL-Farmteam er in der Folge drei Jahre lang spielte. Zum Großteil seiner insgesamt 81 Einsätze in der stärksten Liga der Welt kam Popovic später in der Organisation der Atlanta Thrashers.

Folgend auf ein einjähriges KHL-Intermezzo bei SKA St. Petersburg (2008/09) spielt der Verteidiger seit 2010 durchgehend in Europa, nach drei Jahren in der Schweizer Nationalliga A (HC Lugano, SC Langnau) trug Popovic, der auch über die kroatische Staatsbürgerschaft verfügt, zuletzt für zwei Spielzeiten das Trikot von Medvescak Zagreb.

Head Coach Doug Mason: "Er ist ein Defensivakteur, der in unserem System eine Schlüsselrolle einnehmen wird, wenn es darum geht, uns in Situationen, in denen wir unter Druck stehen, zu beweisen und diese schadlos zu überstehen."

Mehr zum Thema

  • Neuer Legionär

    KAC verpflichtet Kevin Kapstad

  • Kommentare (6)

    Kommentieren
    georgXV
    3
    2
    Lesenswert?

    KAC

    und wieder ein abgewrackter Legionär, der einheimischen Spielern einen Platz wegnimmt !!!
    Diese Legionäre sind NICHT die Zukunft des KAC und des österreichischen Eishockeys im Allgemeinen !!!

    Antworten
    05rvquztta65sszzydngyyj43evlfys3
    2
    2
    Lesenswert?

    Ahnungslos!

    Und wieder dröhnt es aus dem biergeschwaengerten Oberrang der Lokalpatrioten. Wir sollten uns über EX-NHL Spieler freuen. Wer vom eigenen Nachwuchs reif ist bekommt seine Eiszeit und gleichzeitig eine entsprechende Fortbildung an der Seite erfahrener Spieler. Nur so kann sich der Nachwuchs entwickeln. Leider sagen dann die meisten Tschüss und dankeschoen.

    Antworten
    hockeyfreak78
    2
    4
    Lesenswert?

    Was veranlasst dich zu dieser Annahme?

    Ein 32 jähriger Top Mann, der die letzten Jahre nur Nati A und KHL spielte und zudem NHL Vergangenheit hat ist für dich also ein abgewrackter Legionär? Armes Eishockey Klagenfurt, dass sich mit solchen "Experten" rumschlagen muss.

    Ich hätte gerne noch die Namen von den Einheimischen denen ein Platz verstellt wird? Mit fällt aktuell keiner ein, der die Aufgaben eines Popovic übernehmen könnte.

    Antworten
    froggynyx
    1
    1
    Lesenswert?

    Lass doch den georgXV schreiben was er will

    Denn entweder ist er Gott und weis alles oder er ist jeden Tag voll zugedröhnt das er nicht weis was er schreibt.Ich glaube zweiteres!!!

    Antworten
    hermyne
    2
    3
    Lesenswert?

    Reichel vielleicht?

    Antworten
    05rvquztta65sszzydngyyj43evlfys3
    0
    4
    Lesenswert?

    Unkuendbar

    Nicht die "abgewrackten Legionaere" sind es die den Nachwuchs blockieren sondern protegierte Schaulaeufer aus den eigenen Reihen, wie z.B. "Kapitaen" Reichel.

    Antworten