AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Champions Hockey LeagueAttraktive Auslosung für KAC und die 99ers

Die drei österreichischen Vertreter in der Champions Hockey League wurden im Rahmen der Weltmeisterschaft in Bratislava in ihre Gruppen gelost. Die 99ers bekommen es unter anderem mit dem regierenden CHL-Champion zu tun, der KAC trifft auf Tampere, Biel und Frisk Asker aus Norwegen.

Die Vertreter der drei österreichischen Teilnehmer freuen sich auf die CHL-Gruppenphase © (c) GEPA pictures/ Andreas Pranter
 

Drei Mannschaften aus der EBEL werden in der nächsten Saison an der Champions Hockey League teilnehmen. Allen voran Meister KAC. Grunddurchgangssieger Graz und die Vienna Capitals komplettieren das österreichische Trio. Insgesamt 32 Teams aus ganz Europa haben sich für die Königsklasse des europäischen Klubeishockeys qualifiziert und wurden  in insgesamt acht Vierergruppen eingeteilt. "Wir hoffen auf attraktive Gegner", sagte KAC-Manager Oliver Pilloni, der ebenso wie Vertreter aus Wien und Graz direkt vor Ort in Bratislava war, vor dem Pick.

Gruppe A:
Die Rotjacken wurden aus dem ersten Lostopf in eine Gruppe mit dem 17-maligen finnischen Meister Tappara Tampere, dem schweizer Traditionsverein EHC Biel und CHL-Neuling Frisk aus Norwegen in die Gruppe A gelost. Gegen die Finnen und den schweizer A-Ligisten ist der KAC wohl krasser Außenseiter, die große Unbekannte bleibt der norwegische Vertreter.

Auslosung

Gruppe A: EC KAC, Tappara Tampere, EHC Biel, Frisk Askers

Gruppe B: Hämeenlinna, EC Zug, HC Pilsen, Rungsted

Gruppe C: Lulea, Liberec, Augsburg, Belfast

Gruppe D: Trinec, Lausanne, Lahti, Minsk

Gruppe E: Bern, Kärpät, Skelleftea, Grenoble

Gruppe F: Mannheim, Djurgarden, Vienna Capitals, Tychy

Gruppe G: Färjestad, RB München, Ambri-Piotta, Bystrica

Gruppe H: Frölunda, Graz 99ers, Mountfield, Cardiff

Gruppe F: In dieser befindet sich EBEL-Vizemeister Vienna Capitals, der es mit dem amtierenden deutschen Meister, den Adlern aus Mannheim, dem schwedischen Vizemeister Djurgarden und dem polnischen Meister Tychy zu tun bekommt.

Gruppe H: Als letztes aus Lostopf zwei gezogen wurden die Graz 99ers. Sie treffen bei ihrem erstmaligen CHL-Antreten ausgerechnet auf die Frölunda Indians. Die Schweden sind derzeit die dominierende Mannschaft im europäischen Eishockey, gewannen heuer zum bereits dritten Mal die Champions League. Die weiteren Gegner sind der Mountfield HK aus Tschechien und der englischen Vertreter aus Cardiff. 

Die Gruppenphase startet am 29. bzw. 30. August, der genaue Spielplan wird in den nächsten Tagen von der CHL bekannt gegeben.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.