AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

GruppenphaseVizemeister verabschiedet sich mit Sieg aus der CHL

Im sportlich wertlosen Kellerduell zum Abschluss der Gruppe F holten die Vienna Capitals daheim gegen den von 1200 Fans begleiteten polnischen Meister Tychy einen 5:2-Erfolg. Graz verabschiedet sich am Mittwoch aus der Königsklasse.

Zum CHL-Abschluss gab es für die Caps noch einen Sieg
Zum CHL-Abschluss gab es für die Caps noch einen Sieg © (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Philipp Brem)
 

Gegangen ist es am letzten CHL-Spieltag in Gruppe F für EBEL-Vizemeister Wien und die polnischen Gäste aus Tychy eigentlich um nichts mehr. Dennoch wurden die Polen von ganzen 1200 Fans nach Kagran begleitet. Dementsprechend hoch war auch das Polizeaufgebot im Norden der Bundeshauptstadt. In der Halle wurde ein friedliches Eishockeyfest gefeiert, in dem sich die Caps noch Rang drei mit einem Heimsieg zum Abschluss holten.

Die Wiener starteten nach Maß, schon nach knapp fünf Minuten brachte Patrick Peter die Gastgeber nach Sololauf in Führung. Das Chancenplus gegen harmlose Gäste münzte Niki Hartl nach sehenswerter Kombination in die 2:0-Führung um (13.). Bernhard Starkbaum war schier aus dem Nichts kurz vor der Pause doch noch durch einen abgefälschten Schuss von Radoslaw Galant geschlagen.

Tychy-Fans in Wien

Auch nach Wiederbeginn hatte Wien alles im Griff, die Effizienz vor dem gegenerischen Gehäuse ließ jedoch zu wünschen übrig. Zwar konnte der junge Steirer Lucas Birnbaum zur Spielmitte auf 3:1 stellen, doch wieder konnten die Polen vor dem Kabinengang durch Christian Mroczkowski verkürzen. Exakt fünf Minuten nach Wiederbeginn lenkte Sondre Olden einen Loney-Abschluss unhaltbar in die Maschen und machte alles klar. Den Schlusspunkt setzte mit Sasha Bauer der vierte einheimische Torschütze an diesem Abend (56.).

Noch ein Spiel für die 99ers

Die Graz99ers stehen bei ihrer ersten CHL-Teilnahme schon als Letzter in Gruppe H fest. Am Mittwoch trifft man in Tschechien noch einmal auf Mountfield. Die Gastgeber kämpfen dabei noch um den Aufstieg im Fernduell mit Cardiff, die 99ers wollen lediglich den Schaden so gering wie möglich halten. Daniel Oberkofler, Kalle Johansson, Joakim Hillding, Matt Garbowsky und Julian Pauschenwein werden die Reise verletzungsbedingt nicht mitmachen. Hillding und Johansson könnten nächste Woche wieder einsatzbereit sein, Pauschenwein wohl Ende Oktober. Bei Oberkofler und Garbowsky fehlt noch die definitive Diagnose der Ärzte. Dafür steht zumindest Sebastian Collberg wieder im Aufgebot. „Unser Ziel in Mountfield ist es, dass keine weiteren Verletzten dazukommen. Wir fahren mit dem letzten Aufgebot nach Tschechien und werden auch einige junge Cracks wie Winkler mitnehmen", so GM Bernd Vollmann.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.