Bruderduell in VillachDer "Kleine" will heute groß jubeln

VSV-Torhüter Andreas Bernard (31) trifft erstmals im Profi-Bereich auf seinen Bruder und Bozen-Kapitän Anton (32).

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
ICE HOCKEY - ICEHL, EC RBS vs VSV
VSV-Keeper Andreas Bernard © GEPA pictures
 

Mit 185 Zentimetern Körpergröße ist Andreas zwar drei Zentimeter größer als Anton, als 14 Monate jüngerer gilt er trotzdem als der kleine Bruder in der Südtrioler Eishockeyfamilie Bernard. Doch heute will er als großer Sieger vom Villacher Stadthalleneis gehen. Die neue Nummer eins des VSV trifft erstmals im Profi-Eishockey auf Bruder Anton, der seit 13 Jahren Bestandteil des erfolgreichen HC Bozen ist. Sportlich aufgewachsen sind beide bei Neumarkt/Egna, während Torhüter Andreas sich danach zumeist im Ausland aufhielt, legte Stürmer Anton eine bisher schon tolle Karriere mit vier Titeln in Bozen hin. „Zusammengespielt haben wir als Profis im italienischen Nationalteam und im Vorjahr bei meinem Kurz-Engagement in Bozen schon oft. Doch gegeneinander gab es das Duell noch nie“, verrät Andreas Bernard.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.