TV-SendungRassismus-Vorwürfe & Mobbing: Die größten Aufreger rund um die EM 2020

Nun ist die EM 2020, die eigentlich 2021 stattgefunden hat, Geschichte. Die Nachwehen werden aber wohl noch länger anhalten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Sport-Redakteur Daniel Jerovsek zu Gast bei "Was geht?"
Sport-Redakteur Daniel Jerovsek zu Gast bei "Was geht?" © KK
 

Die EM 2020 hat in vielerlei Hinsicht für Schlagzeilen gesorgt - und nicht immer hatten die Berichte unmittelbar mit Sport zu tun. Von Diskriminierungen bis hin zu Rassismus-Vorwürfen; die Nachwehen des Fußball-Spektakels werden wohl noch länger anhalten. Die Diskussionen, die dadurch entfacht worden sind, haben aber auch eine gute Seite.

Bei "Was geht?", dem Newsmagazin von Futter und A1 Now, analysiert Sport-Redakteur Daniel Jerovsek die vielen Facetten der EM 2020 und lässt Skandale und Konflikte noch einmal Revue passieren. "Das Echo und der mediale Aufruhr war groß", sagt Jerovsek. Worüber genau diskutiert worden ist und welche Zwischenfälle für Furore gesorgt haben, das erklärt er im Video.

Die Diskussionen rund um die EM bei "Was geht?"

Alle anderen Folgen von "Was geht?" sind in der A1 Now-TvThek zu finden.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!