Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Austria schraubt am KaderTschechischer Meister läuft auf Probe, Talent aus Gladbach fix verpflichtet

Mit dem Niederländer Gino van Kessel hat die Austria Klagenfurt den nächsten Testpiloten zu Gast. Luca Grillemeier (16) wurde von Borussia Mönchengladbach verpflichtet. Lucas Scholl konnte sich keinen Platz im Kader erspielen.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Gino van Kessel will sich in Waidmannsdorf empfehlen © Austria Klagenfurt
 

Mit Gino van Kessel versucht sich gerade ein hochdekorierter Niederländer in Waidmannsdorf zu empfehlen. Der 28-Jährige wurde im Nachwuchs von AZ Alkmaar und Ajax Amsterdam ausgebildet und kann sich zweifacher slowakischer Meister und Torschützenkönig (AS Trencin) sowie tschechischer Meister (Slavia Prag) nennen. In der vergangenen Saison stand der Angreifer auf Zypern bei Olympiakos Nikosia unter Vertrag, kam dort auf 20 Einsätze (drei Tore, drei Assists). Nun ist der Nationalspieler der Karibik-Insel Curaçao (24 Partien, acht Treffer) laut Austria Klagenfurt auf der Suche nach einen neuen sportlichen Herausforderung – und will in dieser Woche die Gelegenheit nutzen, in Waidmannsdorf auf sich aufmerksam zu machen. 

Neben van Kessel sollen im Verlauf der Woche zwei weitere Testpiloten dazustoßen. Der 16-jährige Stürmer Luca Grillmeier wechselte aus der Jugend von Borussia Mönchengladbach in die Kärntner Landeshauptstadt und hat bis 2023 unterschrieben. Abstand genommen wurde hingegen von einer Verpflichtung von Lucas Scholl. Der Sohn von Bayern-Legende Mehmet Scholl hat in Klagenfurt ebenfalls ein Probetraining absolviert.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren