Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Frauen-FloorballKärntner Mannschaft formiert sich

Obwohl zahlreiche Kärntnerinnen im Finale der Bundesliga standen, war kein Kärntner Verein im Frauen-Floorball in der Bundesliga aktiv. Das soll sich nun ändern.

Damenfloorball soll bald wieder in Kärnten bundesligatauglich sein
Damenfloorball soll bald wieder in Kärnten bundesligatauglich sein © KK/ÖFBV
 

In der Finalserie der heurigen Frauen-Bundesliga standen ganze acht Kärntner Floorballerinnen. Mit Sarah Holzer, Maria Gatto und Liga-Toprscorerin Katrin Illgoutz holten auch drei von ihnen den Titel. Einziger Wermutstropfen: Es war kein einziger Kärntner Verein in der Bundesliga aktiv. Den Titel holte Zell am See gegen Linz/Rum.

Damit soll nun aber Schluss sein, erstmals wagt man es kärntenweit, eine schlagkräftige Truppe zusammenzufassen, in Kooperation aller Vereine mit aktiven Frauen. Federführend ist dabei der FBV Klagenfurt, der Holzer ausgebildet hat. Obmann Alfred Kampel und eben Holzer selbst brachten den Stein ins Rollen, der Verband um Generalsekretär Gerold Rachlinger, Teamchef Thomas Nievergelt und weitere Kärntner Klubs und Spielerinnen sind Feuer und Flamme für das Projekt. "Wir müssen jetzt einmal schauen, wie weit wir es bringen können. Es wäre toll, alle bundesligaerfahrenen Kärntnerinnen zu uns zu bringen, die sich zuletzt auf mehrere Vereine auserhalb Kärntens aufgeteilt hatten", sagt Holzer.

Mit den Lockerungen ab 19. Mai soll rekrutiert und vor allem in der Bafep-Halle in Klagenfurt trainiert werden. "Wir haben noch keinen Trainer, Teamchef Nievergelt wird uns in der ersten Phase aber unterstützen. Er kann sich sogar vorstellen, diesen Job längerfristig anzutreten", erzählt Holzer. Aber auch ein KAC-Spieler, der lange für den FBV spielte und schon früher das vereinseigene Frauen-Team trainierte, bietet Hilfe an. Neo-Nationalspieler Nikita Münch wird jedenfalls über den Sommer auch als Trainer fungieren.

Offen ist der Verein "Kärnten Damenfloorball" für alle, "auch Anfängerinnen, die es einmal probieren wollen. Man kann sich auf unserer Instagramseite melden, oder eine Email an kaernten@floorball.at senden, wenn man einmal vorbeikommen möchte", sagt Holzer.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren