Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Ruder-EuropameisterschaftLobnig und Hohensasser greifen nach Medaillen

Magdalena Lobnig steht im Damen-Einer, Gabriel Hohensasser mit dem Vierer ohne am Sonntag, 11. Oktober, im Finale der EM in Polen. Sie zählt zu den Gold-Anwärterinnen, besiegte sie doch die Titelverteidigerin. Dem Vierer reichte Rang zwei, um nach Medaillen zu greifen.

Österreichs Herren-Vierer mit Gabriel Hohensasser steht im Finale der Ruder-EM © ÖRV
 

Zwei ÖRV-Boote sind im polnischen Posen in die A-Finali der Ruder-EM eingezogen. Magdalena Lobnig gelang das im Einer im langsameren Semifinale souverän, in 7:34,59 Min. ließ sie Titelverteidigerin Sanita Puspure (IRL) um 3,25 Sekunden hinter sich. Als Zweite kamen Ferdinand Querfeld/Gabriel Hohensasser/Christoph Seifriedsberger/Rudolph Querfeld im Vierer ohne Steuermann weiter „Heute war insgesamt ein erfreulicher Tag für den ÖRV. Herauszustreichen ist dabei die Leistung von Magdalena. Sie hat sich nach einer schwierigen Saison 2019 sehr gut entwickelt -  auch mental. Über ihre Leistungen hier kann Magdalena sehr stolz sein und wir sind es auch“, sagt ÖRV-Nationaltrainer Robert Sens.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren