AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

Tour de Ski Drei Österreicher nehmen Loipen-Klassiker in Angriff

Die 14. Tour de Ski startet heute. Die drei startenden Österreicher haben sich jeweils ihre Ziele bereits gesteckt.

Stadlober nimmt fokussiert Kurs auf die tour de Ski
Stadlober nimmt fokussiert Kurs auf die tour de Ski © APA/ROLAND SCHLAGER
 

Theresa Stadlober, Lisa Unterweger und Bernhard Tritscher halten die rot-weiß-rote Fahne bei der 14. Tour de Ski hoch. Die drei Athleten starten heute bei den am Programm stehenden Massenstarts in Lenzerheide in der Schweiz. Im sechs Etappen umfassenden Rennen wird beim Prestigewettbewerb der kompletteste Langläufer gesucht.

Die Langlaufmannschaft ist klein aber fein. Die Radstädterin  Stadlober will beim ersten Saisonhöhepunkt ihr Potenzial abrufen um bei einzelnen Bewerben, als auch in der Gesamtwertung ein Spitzenresultat zu erzielen. Für Unterweger aus Rottenmann heißt es um Weltcuppunkte mitkämpfen, so wie sie es beim Weltcup in Davos gezeigt hat.  Tritscher war mit seinem durchwachsenen Saisoneinstieg nicht ganz zufrieden, die Erwartungen für die Tour sind beim Saalfeldener dennoch hoch.

Stadlober zeigt sich, ob des guten Saisonstarts optimistisch: "„Der Saisonstart war besser als erwartet und gibt mir für die bevorstehende Tour de Ski Selbstvertrauen. Über die Weihnachtsfeiertage konnte ich mich zu Hause darauf gut vorbereiten. Ich bin voll motiviert und fühle mich bereit für die sieben Etappen in neun Tagen." Teamkollegen Unterweger fiebert der Tour de Ski ebenso hingegen. Für sie ist es der absolute Saisonhöhepunkt. "Endlich einmal die Tour zu Ende zu laufen und die Alp de Cermis zu bezwingen wäre super!", gibt Unterweger entschlossen. Für den dritten Österreicher im Bunde ist es bereits der zehnte Start auf der Tour. Sein Ziel sind dabei "gute Einzelresultate speziell in den Skating Rennen" zu erlaufen.

 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.