Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Hartberg – St. Pölten 3:2Hartberg feiert wichtigen Sieg im Kampf um die Meistergruppe

In einer spannenden Partie besiegte der TSV Hartberg St. Pölten mit 3:2. In seinem 100. Bundesligaspiel traf Dario Tadic zur Führung. Jodel Dossou und Thomas Rotter fixierten den Sieg für die Steirer.

Dario Tadic traf bei seinem Jubiläum
Dario Tadic traf bei seinem Jubiläum © GEPA pictures
 

Der TSV Hartberg wollte sich im Heimspiel gegen St. Pölten für die bittere Auswärtsniederlage gegen die Wiener Austria revanchieren und einen weiteren Schritt in Richtung Meistergruppe machen. Dementsprechend auch das Auftreten der Steirer von Beginn an. Zwar kam man in den ersten Minuten kaum zu Chancen, trotzdem traten die Hartberger sehr dominant auf. Nach 15. Minuten wandelte man diese Dominanz auch in ein Tor um. Der starke Lukas Ried wurde im Strafraum von Daniel Drescher berührt und somit zu Fall gebracht. Schiedsrichter Stefan Ebner zeigte ohne zu überlegen auf den Elfmeterpunkt – eine harte, aber vertretbare Entscheidung. "Ich wollte zum Ball gehen und wurde am Knöchel berührt. Für mich war das ein Foul", sagte Ried nach dem Spiel. Gäste-Trainer Alexander Schmidt sah die Situation anders. "Es war zwar nicht gut verteidigt, aber auch sicher kein Foul."

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren