AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

EXKLUSIV*AUSGEBUCHT* Exklusive Leserreise: Musikgenuss in Linz mit R. Buchbinder

Exklusive Leserreise - nach Linz mit einem Konzert im Brucknerhaus und kulturellen Kleinoden rund um Linz um 296 Euro. Termin: 30. März bis 01. April 2019.

Das Brucknerhaus, das Konzerthaus von Linz mit seiner exzellenten Akustik, liegt direkt am Donauufer © (c) MARTIN STEINKELLNER ARCHITEKTURF
 

Exklusive Leserreise nach Linz inkl. 2 Karten für ein Konzert von Rudolf Buchbinder um 296 Euro pro Person

Bei der dreitägigen Leserreise des Vorteilsclubs und von Retter Reisen nach Linz ist der Besuch des Konzertes im Brucknerhaus wohl das herausragende Erlebnis – im Besonderen ein Hörerlebnis!
Rudolf Buchbinder, einer der profiliertesten Pianisten unserer Zeit und einer der führenden Beethoven-Interpreten, spielt im Großen Saal des Brucknerhauses den Beethoven-Klaviersonatenzyklus VII.
Rund um dieses hochkarätige musikalische Erlebnis stehen ein Linzer Spaziergang und Ausflüge rund um Linz in Begleitung von Sonja Thauerböck am Programm.
Die Brucknerstiege, die einst Anton Bruckner unzählige Male hochstieg, ist als Brucknermuseum sehenswert. Oben angelangt blickt man auf die Brucknerorgel, eines der bedeutendsten Klangdenkmäler Österreichs. Als Sahnehäubchen des Rundgangs wird Ihnen ein Stück Linzer Torte in gemütlicher Atmosphäre serviert.
Beim Ausflug in die Kulturund Braustadt Freistadt erkunden Sie ein städtebauliches Juwel des Mühlviertels. Kulturelle Kleinode wie der berühmte Flügelaltar in Kefermarkt und die Todsündenkanzel des „Mühlviertler Doms“ in Reichenthal sind die versteckten Juwelen auf der Rundfahrt durchs Mühlviertel. Auf der Heimreise über Enns und Steyr erfahren Sie, was Anton Bruckner mit dem Steirischen Panther verbindet.

  

Mein V%rteil:

Exklusive Leserreise nach Linz und erleben Sie Rudolf Buchbinder im Brucknerhaus.

Termin: 30. März bis 1. April 2019

Inkludierte Leistungen:

  • Fahrt im Retter Luxus-Reisebus
  • 2 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet im Vier-Sterne-Hotel Arcotel Nike
  • Konzertkarte, 31. März, 18 Uhr. „Von den letzten Dingen“ mit Rudolf Buchbinder
  • Geführte Rundfahrten laut Programm
    inklusive Eintritte
  • Ein Stück Linzer Torte mit Kaffee
  • Reiseleitung ab Linz bis Steyr: Mag. Sonja Thauerböck

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer: 296 Euro.
Einzelzimmerzuschlag: 80 Euro.

Bitte geben Sie bei der Buchung Ihre Vorteilsclub-Nummer bekannt.

Buchungen und Detailprogramm unter: reisen@retter.at oder Tel (03335) 39 00.

©

Reiseablaug

Rudolf Buchbinder im Brucknerhaus. Von den letzten Dingen

Das Brucknerhaus ist das Konzerthaus der Stadt Linz. Seine zeitlose Architektur, die exzellente Akustik seiner Säle und nicht zuletzt die einzigartige Lage am Donauufer machen es zu etwas ganz Besonderem. Hören Sie Rudolf Buchbinder am Klavier mit dem Beethoven-Klaviersonatenzyklus VII am 31.03. 2019 im Großen Saal des Brucknerhauses.

1.Tag LINZ verändert. Auf den Spuren Anton Bruckners
Direkte Anreise nach Linz. Auf einem Stadtrundgang hören wir von Anton Bruckner, dem Meister der Kirchenmusik. Wir steigen die Stiege im Alten Dom hoch, die einst Bruckner unzählige Male zu "seiner" Orgel hinaufgegangen war. Seit 2011 ist die „Brucknerstiege“ zu einen kleinem Brucknermuseum umgestaltet. Sie enthält jetzt Vitrinen, eine Hörstation und oben im Chorraum den Blick auf die Brucknerorgel. Die Orgel zählt wohl zu den bedeutendsten Klangdenkmälern Österreichs. Verfeinert wird unser Rundgang „Auf den Spuren Anton Bruckners“ mit einem Stück Linzer Torte. Wussten Sie, dass die „Linzer Torte“ als die älteste nach einer Stadt benannte Mehlspeise gilt?

 2.Tag MÜHLVIERTEL. Wo die Stadt zur Region wird

Nördlich der Altstadt von Linz, dort wo die Stadtviertel Urfahr und Pöstlingberg liegen, beginnt bereits das Mühlviertel. Die Region erstreckt sich von der Donau bis zum Böhmerwald. Wir fahren nach Freistadt, ins „Schmuckkästchen des Mühlviertels“. Seit dem Mittelalter ist hier die Braucommune Freistadt ansässig - und eine Brauerei, die als Kommune geführt wird, ist einzigartig in Europa. Hören Sie von der Stadtgeschichte, die von der Braukunst geprägt wurde und sehen Sie das kulturelle Erbe des schmucken Städtchens. Auf unserer Rundfahrt durchs Mühlviertel zeigen wir Ihnen auch zwei sakrale Kleinode. In Kefermarkt bestaunen wir den weltberühmten Flügelaltar in der Pfarrkirche, der von Adalbert Stifter vor dem Verfall gerettet wurde. Und im „Mühlviertler Dom“ in Reichenthal zeigt sich eine „Absonderlichkeit“ des 19.  Jahrhunderts. Der Kanzelfuß ist ein Baum um den sich eine Schlange mit 7 Köpfen windet, diese symbolisieren die 7 Todsünden. Abend besuchen Sie das Konzert „Von den letzten Dingen“ im Großen Saal des Brucknerhauses. Ihr Hotel liegt gleich neben dem Brucknerhaus.

3. Tag Anton Bruckner und der Steirische Panther

Wir fahren nach Enns, wo wir das Haus von Leopold Zenetti, bei dem Bruckner Unterricht genommen hat, und das Schoss Ennsegg (Außenbesichtigung) sehen. Weiterfahrt nach Steyr, auch hier folgen wir den Spuren Anton Bruckners. Wir sehen einen der schönsten Hauptplätze Österreichs, und wir hören von der Geschichte, warum Steyr nicht (mehr) in der Steiermark liegt! Dies und einiges mehr, weiß Sonja Thauerböck zu erzählen. Gegen 14:00 Uhr direkte Heimreise.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen