Kerbelrisotto

Eine Beilage zu Fleisch. Wenn Sie das Kräuterrisotto als Hauptgericht servieren möchten, müssen Sie die Zutaten verdoppeln.

Zutaten für 4 Personen.

15 dag Risotto-Reis
1 Schalotte
1 dl Weißwein
4 dl Hühnersuppe
Butter
Olivenöl
1 bis 2 B. Kerbel
2 EL Parmesan frisch gerieben
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

1. Die Schalotten sehr klein schneiden. In wenig Olivenöl andünsten. Den Reis dazugeben und anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen. So lange unter Rühren kochen lassen, bis der Wein fast ganz verkocht ist.

(Tipp: Wer ohne Alkohol kochen möchte, kann den Wein weglassen. Dafür etwas mehr Suppe verwenden. Außerdem sollten Sie dann das Risotto noch mit einem Spritzer Zitronensaft abschmecken.)

2. Sobald der Wein eingekocht ist, nach und nach die heiße Suppe zum Risotto gießen. Immer wieder rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kerbelblättchen von den Stängeln zupfen und hacken. Nach etwa 20 Minuten ist das Risotto gar, das heißt, die Körner haben noch ein bisschen Biss und die Konsistenz des Risottos ist cremig-flüssig.

3. Nun den Parmesan mit einem Stück Butter unterrühren. Zum Schluss den Kerbel unterheben. Einen Deckel auf den Topf setzen und das Risotto
drei Minuten rasten lassen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis